20. Türchen: 4 x Advent?

Heute will ich mich – und natürlich meine Leser – mit einem Rätsel beschäftigen.

Hab ihr euch schonmal gefragt, wieso es genau vier Adventssonntage gibt? Woher kommt das?

Die Vier ist doch üblicherweise keine magische, göttliche oder Glückszahl?

Und die Frage ist eine “Kinderfrage” wie: “Papa, woran ist das Tote Meer gestorben”?

Jaja, es waren drei Weise aus dem Morgenland, es waren drei Tiere an der Krippe. Es ist eine Dreifaltigkeit. Überall begegnen uns die Drei, die Zwölf, die Sieben und die Eins. Die Vier?

Es gibt vier Jahreszeiten. Ist die Adventsanzahl von der Anzahl der Jahreszeiten abgeleitet? Steht der 1. Advent für den Frühling, der 2. für den Sommer, der 3. für den Herbst und schließlich der 4. für den Winter? Gibt es im Heidnischen einen Hinweis darauf? Nein, nirgends ein Hinweis.

Ich habe lange gesucht und von verschiedenen (u.a. auch kirchlichen) Seiten die Antwort kleckerweise zusammengesucht. Ich las, daß Papst Gregor der Große aus der 40tägigen Fastenzeit vor dem ursprünglichen Weihnachtsfest die vierwöchige Adventszeit machte (40 Tage vorm 6. Januar – fastenfreie Sonnabende und Sonntage herausgerechnet; damit begann der Advent am 11.11. und hatte mindestens sechs Sonntage vor dem Weihnachtsfest).

Und wieso nun vier Sonntage? Nun, die stehen für die 4000 Jahre, die die Menschheit von der Vertreibung aus dem Paradies bis zur Geburt des Messias warteten. So wurde es von Papst Gregor dem Großen im 7. Jahrhundert festgelegt. Vom Konzil von Trient (1545 – 1663) wurde das bestätigt und von Papst Pius V. 1570 für rechtsverbindlich in der katholischen Kirche erklärt (Reaktionen auf die Reformation).

All das hab ich mir mühsam zusammengesucht. Als Antwort auf eine “Kinderfrage” …

Als ich mit meinem Text bis hieher fertig war, fiel mir ein, Wikipedia über die Adventszeit zu befragen. Ich hätte viel Zeit gespart – aber kein eigenes Erfolgserlebnis, nicht die Freude des Herausfindens gehabt.

Danke für’s Lesen – und habt eine besinnliche Zeit.

© 2010 – Der Emil

Advertisements

Über Der Emil

Not normal. Interested in near everything. Listening. Looking. Reading. Writing. Clochard / life artist / Lebenskünstler
Dieser Beitrag wurde unter Adventskalender 2010, Erlebtes abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu 20. Türchen: 4 x Advent?

  1. twixraider schreibt:

    Manche Dinge sollte der Mensch nicht wissen… bzw. die Lobby der Einzelhändler, denen besinnungslose 6 Einkaufssamstage sicher ganz recht wären. Wenn die das spitzkriegen, schicken sie gleich einen Fresskorb in den Vatikan, der Bene möchte doch bitte den längeren Advent wieder einführen!

    Gefällt mir

  2. kreadiv schreibt:

    Ist schon erstaunlich, was sich die Kirche alles so zurechtgebastelt hat! Sehr kreativ auf jeden Fall… ;-)

    Gefällt mir

  3. nextkabinett schreibt:

    Na nun, frag mal Martin Heidegger, der erzählt Dir was von wegen die Vier ist keine magische, göttliche oder Glückszahl. Heidegger hat es immer mit dem Geviert.

    Schau mal bei Wiki nach, was das ist.

    Ja, und ansonsten ein aufschlussreiches Türchen.

    LG,
    Renate

    Gefällt mir

  4. Mieze schreibt:

    Ich sags ja die g-a-n-z-e Zeit: Religion ist verschwendete Gedankenleistung, Menschenressource UND vertane Lebenszeit!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s