Fehlt (Nº 257 #oneaday)

Etwas fehlt

To get a Google translation use this link.

Etwas fehlt in meinem Schrank. Leider weiß ich das erst seit gestern.

Schon immer behaupte ich von mir (und weiß es ziemlich sicher), daß mir jegliches Talent zum Malen und Zeichnen fehlt. Ich denke mit Grausen an die Bilder zurück, die ich im Zeichnen-Unterricht oder im Kunstunterricht in der Schule anfertigte.

Irgendwann gabs einmal eine Einführung in die Ergotherapie. Und auch dort habe ich wieder gesagt, daß mir für bildliches oder figürliches Gestalten jegliches Talent fehlt. Ich kann schreiben, reden und singen, Gitarre spielen (naja, für's Lagerfeurer), häkeln, sticken und photographieren – aber nicht malen oder zeichnen.

Aus den angebotenen Möglichkeiten schien mir noch am ehesten Specksteinarbeit oder Aschenbechertöpfern zu liegen.

Und dann der Hammer.

Mit einfachen Wasserfarben sollte ich (auch ich) in nur 15 Minuten mich selbst (also ich mich!) als Baum malen. Heilige Sch…!

Ich!? Malen? Mit Pinsel und Farbe auf Papier? Wie ich als Baum wäre? Angst!

Dann die Inspiration. Nur das Gefühl, an der Westküste Irlands zu stehen. Als Bonsai. Ohne nachzudenken losgepinselt – und nach 15 Minuten das Resultat:

Baumbild

Bild: Ich als Baum

Jetzt weiß ich: In meinem Schrank fehlt etwas. Jetzt werde ich es kaufen.

Malkasten und Pinsel.

Papier hab ich ja genug …

Der Verfasser des Blogs schleicht davon und dankt für’s Lesen.

P.S.: Positiv am 13. September 2011 war ein neuentdecktes Talent (oder das, was ich dafür halte) und gute Nachricht beim Augenarzt.

P.P.S.: Auf der Rückseite notierte ich noch «Ich will in meinen Wald zurück! Denn da, wo ich steh', kann ich mir keine neuen Äste wachsen lassen …»

© 2011 – Der Emil CC by-nc-nd der_emil(at)arcor(dot)de

257 / 365 – One post a day (WP-count: 282 words)

Über Der Emil

Not normal. Interested in near everything. Listening. Looking. Reading. Writing. Clochard / life artist / Lebenskünstler
Dieser Beitrag wurde unter Erlebtes, Gesehenes, postaday2011 #oneaday abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

18 Antworten zu Fehlt (Nº 257 #oneaday)

  1. Gisi schreibt:

    Aber neue Wurzeln gibt es, bei jedem neuen Ast der wächst,
    ich mag diese Kraft der Bäume!
    Deine Zeichnung zeigt Atem!

    Gefällt mir

    • nextkabinett schreibt:

      Ja, viel Wind, der durch den Bonsai bläst. Viel Energie, viel Atem. Oben … in der Krone … im Kopf. Die Wurzeln sind durchaus recht fest im Boden verankert. Auf den ersten Blick. Auf den zweiten Blick allerdings sieht man, dass der Baumstamm wie abgehackt wirkt, nur ein Restchen hält ihn noch im Boden. Deshalb weiß man nicht, warum der Baum als Ganzes in Schieflage ist, liegt es am Wind von außen oder am fehlenden Anker im Grund? Da der Wind vom Meer kommt und auf’s Land bläst, der Baum sich aber in Richtung Meer neigt, denke ich, es liegt an der schwachen Verankerung. Der Wind macht dem Baum nichts aus, eher im Gegenteil. Er belebt. Das Problem ist die schwache Erdung.

      So, dies ist meine Interpretation Deines Bildes. Das habt ihr doch gestern sicher auch gemacht oder passiert dies erst nächste Sitzung?
      Ich finde, es ist ein gelungenes Bild. Hänge es Dir in Deiner Wohnung an einer besonderen Stelle auf.

      LG,
      Renate

      Gefällt mir

  2. Himmelhoch schreibt:

    Nun bist du schon so alt geworden, bevor du entdecken durftest, dass du dich doch gar nicht so schlecht angestellt hast. Als Baum war sicher noch einfacher als als Portrait. Das zeigst du uns dann am Ende der Therapie. – Gut’s Nächtle.

    Gefällt mir

    • nextkabinett schreibt:

      Ich finde es auch gelungen. Es hat etwas japanisches, obwohl es ja die irische Küste darstellt. Das viele Weiß und die wehenden Blätter machen es japanisch. Außerdem ist es ja ein Bonsai. Das passt schon alles so wie es ist. Auch zu Deinem Gehrock.
      Überdies geht es ja gar nicht in erster Linie um das Maltalent, sondern um den Ausdruck Deines Unbewussten.

      Gefällt mir

  3. Follygirl schreibt:

    Die Hauptwurzel gekappt, aber immerhin hast Du noch Nebenwurzeln… (ich hatte damals gar keine) Sieht doch eigentlich gut aus, auch wenn es dabei ja wohl nicht um eine schöne Zeichnung geht.
    Bonsai… ich sach mal so, ein zäher Baum, der sich zwar kleinmacht und duckt, aber dennoch verwurzelt ist und lebt. Ich würde das ganz positiv sehen… ein bißchen vom Wind zersaust, aber immerhin umgeben von Landschaft… man könte da sicher noch einiges mehr dazu schreiben…
    Liebe Grüße, Bäumchen… Petra

    Gefällt mir

  4. bauchundnase schreibt:

    Emil, das Bild würde ich ohne zu diskutieren in meine Wohnung hängen! Es hat Kraft und Charakter.
    Aber warum ein Bonsai? Mal davon abgesehen, dass die Bäume an der Westküste Irlands nur Bonsai`s werden können (ich weiß noch, wie ich mich über die ein betonierten Haken auf den westirischen Zeltplätzen wunderte).

    Gefällt mir

  5. sucherin schreibt:

    Schön, dass „nur“ Malkasten und Farben fehlen, denn die lassen sich kaufen. Ich bin gespannt, was Du dann mit Deinem neu entdeckten Talent schaffen wirst. Ich hoffe, Du zeigst es uns. Der Baum gefällt mir jedenfalls sehr gut.

    Gefällt mir

  6. colorsigns schreibt:

    das Bild gefällt mir !
    herzlichst
    Christin

    Gefällt mir

  7. zeitreisen schreibt:

    Mir gefällt deine Darstellung von dir. Zerzaust vom Wind und dennoch fest verwurzelt.

    Gefällt mir

  8. fudelchen schreibt:

    Bohh, das Bild ist genial und ich stelle mal wieder fest, dass sich in der Ergotherapie gaaaaaar nix geändert hat, immer das Gleiche Schema.

    Herzlichst ♥ Marianne

    Gefällt mir

  9. Gudrun schreibt:

    Jawohl, lieber Emil: Wer schreiben kann, kann auch malen. So ist das, man muss nur der Seite mit der sturen Logik nicht die Oberhand lassen. Klasse dein Baum. Ich findes es gut. (Nur die Stelle, wo er in den Untergrund eindringt, mit ihm quasi verschmilzt und verwurzelt, die würde ich „sanfter“ gestalten. Bitte den Baum nicht ganz absägen. Gell?

    Liebe Grüße von der Gudrun,
    die lieber wieder zeichnen würde, sich aber mit der stur logischen Seite herumplagen muss.

    Gefällt mir

  10. der_emil schreibt:

    Ach ihr Lieben,

    ich danke euch allen. Wirklich. Einkaufen hab ich heute leider nicht geschafft. (Soll ich auch nicht, meinte meine allerallerallerbeste Freundin, die hat was ähnliches ungenutzt zuhause herumliegen.)

    Gefällt mir

  11. Der Baum ist dir gut gelungen. Schön, dass du Farbe und Pinsel besorgen willst, um öfters zu malen. LG Kerstin

    Gefällt mir

  12. freidenkerin schreibt:

    Das ist dir sehr gut gelungen – ich finde, du hast Talent!

    Gefällt mir

  13. mayarosa schreibt:

    Also dein Glaube, nicht zeichnen zu können, ist wohl eher eine Schimäre. Ich finde, du malst ausgezeichnet!

    Gefällt mir

  14. TimeBanditsWorld schreibt:

    …. es ist windig doch der Baum *DU* hältst Stand …
    schönen Abend wünsche ich Dir … bin schon auf dein nächstes BIld neugierig :)

    Gefällt mir

  15. Pingback: Der Emil – Fehlt (Nº 257 #oneaday) und Triloff | Germanys next Kabinettsmitglieder

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s