Die GANZE Welt (Nº 314 #oneaday)

Weggehen und Wiederkommen

To get a Google translation use this link.

Pay attention to that here is no cc license!

Las ich doch gestern bei der Silberträumerin ein wundervolles Zitat aus Terry Pratchetts «Ein Hut voller Sterne»: «Dorthin zurückzukehren, wo man begonnen hat, ist nicht das Gleiche, wie nie zu gehen.». Sofort hatte ich ein wundervolles Lied im Ohr.

 
The Crystalairs – Die ganze Welt

Ich zog hinaus in die weite Welt / und ließ Dich am Strand zurück. / Ich träumte von Ferne, von Ruhm und Geld, / doch nirgends fand ich mein Glück. / Und bald schon dacht ich wie schön es wär, / brächt‘ mich Dir das Meer wieder nah. / Aber nicht ohne einmal Dir zu beweisen, / wofür mein Reisen geschah. / Und so steig ich vom Schiff nicht als Held. / Und ich schenk Dir statt Silber und Geld / die ganze Welt.

Eine Blume aus Hawaii, / einen Schneeball aus Alaska, / einen Stein aus Madagaskar / schenk ich Dir. / Und ein Lied aus Singapur, / aus Rom zwei Tropfen Regen / die ich auf meinen Wegen / hin zu Dir / niemals verlier. […]

Mühsam von der CD “Die ganze Welt” (Bear Family 16927 AH, 2008) gehört und getippt.
 

Schade, daß das Lied nicht auf Yout… zu finden und hier verlinkbar ist. Aber auf ihrer Website gibt es den von mir gesuchten Song weisen sie unter unter Musik auff ihren Youtube-Kanal hin, in dem der Song hoffentlich zu finden ist – einfach ein Stück nach unten scrollen – in voller Länge und Schönheit zum Anhören. Es ist doch schon das dritte Stück von oben!.

Ja, richtig gehört. Doo Wop auf Deutsch. Soweit ich weiß, sind die “Jungs” noch immer “nur” Hobby-Musiker.

Ich weiß, daß diese Musik nicht jedermanns Geschmack ist. Aber bitte, versucht wenigstens einmal das Lied anzuhören und nur einmal den Text zu verstehen.

Wie sehr wünschte ich mir, mit ähnlichen Worten meiner Liebsten wieder unter die Augen treten zu können. Es war mir nicht vergönnt. Ich hatte nur meine eigenen Tränen, mein Herzklopfen und meine Sehnsucht und mein Schämen und mein schlechtes Gewissen – und meine Liebe.

Ich konnte ihr nach 15 Jahren ohne Kontakt bis jetzt noch nicht wirklich erklären, warum ich damals nicht zu ihr stand …

Gestern begann ich aber zu sammeln, was ich in meiner Welt so Wundersames fand, auf daß ich etwas vorzuweisen habe, wenn ich als der verlorene Sohn u.a. zurückkehre.

Der Verfasser des Blogs schleicht davon und dankt für’s Lesen.

P.S.: Positiv am 9. November 2011 war die erfolgreiche Einkaufstour im Schweinsgalopp quer durch die Stadt.

P.P.S.: Am 9. November 1989 – gestern vor 22 Jahren – wurde die Staatsgrenze der DDR geöffnet für alle Bürger der DDR. Heute nennt man diesen Moment «Mauerfall». Die Grenzöffnung fand auch ich sehr gut …

© 2011 – Der Emil. Für das Zitat aus dem Song: Alle Rechte bei den jeweiligen Urhebern.

314 / 365 – One post a day (WP-count: 454 words)

Advertisements

Über Der Emil

Not normal. Interested in near everything. Listening. Looking. Reading. Writing. Clochard / life artist / Lebenskünstler
Dieser Beitrag wurde unter Erlebtes, postaday2011 #oneaday abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Die GANZE Welt (Nº 314 #oneaday)

  1. TimeBanditsWorld schreibt:

    Den Song find ich

    Gefällt mir

  2. M. schreibt:

    Mein Mann hatte am 9. November Spätdienst und zuckelte mit seinem Bus durch die Kante. Als er am Abend nach Hause kam und ich ihm von der Maueröffnung erzählte, fragte er mich, ob der Rosenthaler zu gut geschmeckt hätte. Der Kerl hat mir das nicht abgenommen. Erst als er dann die Nachrichten sah, natürlich im verbotenen Sender, glaubte er mir endlich.

    Ich mag deine Tiefsinnigkeit und auch die Musik, die du uns zum Anhören angeboten hast. Danke Emil.

    Gefällt mir

  3. Pingback: Der Emil – Die GANZE Welt (Nº 314 #oneaday) und Triloff | Urlaubsministerium & Botschaft für Reisewelten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s