Nur eine Spielerei (17/348)

Feststellung der eigenen Unzulänglich- und Unzuverlässigkeit

To get a Google translation use this link.

 

Oh weh. Irgendetwas ist mit mir. Irgendetwas muß mit mir sein. Ich, der ich noch nie wirklich auf einem Coputer Computerspiele gespielt habe (eine Ausnahme, Myst, erste DVD, aber bald abgebrochen), jaja, ich bin auf der Suche nach einem Computerspiel für LINUX. So irgendwie Fantasy sollte es sein, vielleicht etwas avalonig oder Lukianenkos Wächtern ähnlich. Bitte nichts startrekkiges oder hobbittiges, und bitte auch keine harrypottereske Szenerie.

Hach, und wenn es geht, dann soll genau dieses Spiel bitte auch auf dem Tatschsgriehn vom Android funktionieren.

 

Ich glaub‘, es hackt. Allerdings … Wenn dieses Myst jetzt auf dem Kistchen hier laufen würde, vielleicht im wine, dem Windoofprogrammen-das-Laufen-Beibringer, das wäre tatsächlich eine große Versuchung für mich. Hm.

Hey, wieso will ich, der ich Computer immer als Arbeitsgerät, als Hilfsmittel gesehen und benutzt habe, diese Dinger plötzlich bespielen? Was ist da in meinem Denkicht durcheinandergeraten? Welcher Teil meiner Verunft hat sich da grad verabschiedet? Hm? Kann mir das vielleicht bitte mal jemand flüstern?

Ich will auf einem Computer spielen.

Ich. Na klar.

 

Jawohl, ich will!!!

 

Hinweise auf entsprechende Software werden gerne gelesen. Aber denkt dran: LINUX, genauer Fedora 20, nix Windoof!

 

Der Emil

Der Verfasser des Blogs schleicht davon und dankt für’s Lesen.

P.S.: Positiv am 16. Januar 2015 war ein großer Schritt zu neuen Strukturen.
 
Tageskarte 2015-01-17: VI – Die Liebenden.

© 2015 – Der Emil. Text unter der Creative Commons 4.0 Unported Lizenz
CC by-nc-nd Website (Namensnennung, keine kommerzielle Verwertung, keine Veränderung).

Advertisements

Über Der Emil

Not normal. Interested in near everything. Listening. Looking. Reading. Writing. Clochard / life artist / Lebenskünstler
Dieser Beitrag wurde unter Erlebtes, Gedachtes, One Post a Day, postaday2015 abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

15 Antworten zu Nur eine Spielerei (17/348)

  1. Arabella schreibt:

    Lass uns singen ….
    Mimmmmi: und sperrt man mich ein, in finsteren Kerker, das alles sind rein vergebliche Werke, denn meine Gedanken, zerreißen die Schranken und Mauern entzwei, die Gedanken sind frei.
    Deine Arabella

    Gefällt mir

  2. christA schreibt:

    Da wird sich doch eins finden lassen, lieber Emil!
    http://wiki.ubuntuusers.de/Spiele

    christAgruss

    Gefällt mir

    • Der Emil schreibt:

      Danke, das hat mir tatsächlich geholfen! (Ich bin auf solche Ideen nämlich nicht gekommen, daß auch zu den Distributionen Spiele dazugehören oder das es in den Distri-Foren hilfreiche Tipsgeben kann.

      Gefällt mir

  3. Gabi schreibt:

    Es gibt immer wieder Überraschungen! :-)
    Aber ich kann Dir dabei leider überhaupt nicht helfen. Hab selber keine Ahnung.

    Gefällt mir

  4. S. Meerbothe schreibt:

    Schon kontrolliert, ob Außerirdische Dir ein Implantat im Nacken versenkt haben? :-D
    Liebe Grüße!

    Gefällt mir

  5. Sofasophia schreibt:

    … muss ich passen. 😉

    Gefällt mir

  6. Gudrun schreibt:

    Ach, das kenne ich. Schon manchmal hab ich überlegt, ob es hackt. Aber dann habe ich meinen „Kramladen“ behalten.
    Ich suche Tetris. Nicht ein Supermodernes mit sonstwas für dimensionierter Grafik. Nee, das ganz einfache mit den Figuren aus einzelnen Quadraten zusammengesetzt und mit der typischen Musik. Na gut, letztere habe ich immer ausgeschaltet, aber gespielt habe ich annodunnemals wie ein Weltmeister. So bin ich manchmal meinen pupertierenden Kindern entkommen. Und einigem anderen auch. :)

    Gefällt mir

  7. minibares schreibt:

    Im Anfang meiner PC-Zeiten habe ich auch Tetris gespielt oder Quiz-Spiele.
    Aber Sudoku mache ich inzwischen auf Papier, nicht mehr am PC, und ich spiele keine Spiele mehr am PC.

    Gefällt mir

  8. galip schreibt:

    Eines meiner absoluten Lieblingsspiele – ein sehr ungewöhnliches, 15 Jahre altes Fantasy-Rollenspiel in einem eher düsteren, erwachsenen Setting – gibt es in einer Wine-/Linuxversion (allerdings nur Ubuntu oder Mint) für unter zehn Euro auf gog.com: „Planescape: Torment“ (mehrere Sprachen, darunter deutsch) – http://www.gog.com/game/planescape_torment.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s