Unglücklich verliebt (75/290)

Realität oder Fiktion? Wenn alte Texte nicht eingeordnet werden können

To get a Google translation use this link.

 

Da ist ein Text vom April 1998. Ich weiß nicht mehr, ob ich damals wirklich verliebt war oder ob das ein fiktionaler Text ist. Denn ich weiß, daß ich mehrere solcher Texte habe, in denen ich mich in Gefühle und Situationen hineinzuarbeiten, hineinzuschreiben versuchte. Und so saß ich mit dem großen Buch auf dem Schoß herum und las und rätselte, verglich mit Kalendern und anderen Notizen und kam zu keinem Schluß. Erlebte Realität, also eine Briefabschrift/ein Briefentwurf, oder Fiktion? Auf alle Fälle sonderbar:

 

 
Laß mich mit dem heutigen Tag beginnen … Der war beschissen genug mit dem Rückblick auf Sonntag …
 
Ich hatte Dir – wie am Donnerstag und am Freitag – eine SMS geschrieben, wie sehr und daß ich Dich liebe. Und die Antwort: “Laß bitte Deine Liebesschwüre auf’s Handy, die ändern auch nichts!” Nun gut, wie so vieles werde ich auch das akzeptieren …
 
Was ich aber nie akzeptieren werde, ist: Daß ich mich verleugnen soll. Ich soll mein Leben leben, aber zu dem gehört es nun einmal, daß ich Dich bis ans Ende meiner Tage liebe … Du weißt genau, daß ich erst im Tod aufhören werde, auf Dich zu warten und daß ich bis dahin alles (zumindest weitgehend) unterlassen werden, was Dir mißfallen könnte … Wenn ich Dich daran erinnern darf: Du hast mir die bisher schönsten Momente meines Lebens geschenkt.
 
Vielleicht sollte ich versuchen, hier die ganze Geschichte aufzuschreiben – vom ersten Treffen bis jetzt und darüber hinaus … Ob Du wohl je die Gelegenheit wahrnehmen oder haben wirst, sie zu lesen?! Ich glaube, Du wirst es nicht wollen …
 
Ich werde die Hoffnung, daß Du meine Frau wirst, jedenfalls nicht aufgeben …

 

Der Emil

Der Verfasser des Blogs schleicht davon und dankt für’s Lesen.

P.S.: Positiv am 15. März 2015 waren ein sehr anregendes Gespräch und mein zufälliges Zur-richtigen-Zeit-zur-Stelle-Sein.
 
Tageskarte 2015-03-16: Der Ritter der Stäbe.

© 1998 & 2015 – Der Emil. Text & Bild unter der Creative Commons 4.0 Unported Lizenz
CC by-nc-nd Website (Namensnennung, keine kommerzielle Verwertung, keine Veränderung).

Advertisements

Über Der Emil

Not normal. Interested in near everything. Listening. Looking. Reading. Writing. Clochard / life artist / Lebenskünstler
Dieser Beitrag wurde unter Geschriebenes, One Post a Day, postaday2015 abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

17 Antworten zu Unglücklich verliebt (75/290)

  1. Simmis Mama schreibt:

    Oh 98 hat du schon SMs geschrieben. Da kannte ich handys nur von weitem

    Gefällt mir

  2. Elvira schreibt:

    Fiktion!

    Gefällt mir

  3. Sofasophia schreibt:

    Wenn es nicht fiktiv, müsstest du es doch noch wissen: Ist ja schließlich ein „ewiger Liebesschwur“?!
    Hattest du 1998 schon n’Handy? (Ich erst ab 2004, war aber eine Spätzünderin).
    Nun denn, ich denke eher an Fiktion. Sonst wäre wohl mehr alltägliches verknüpft, oderr?

    Gefällt mir

  4. eckisoap schreibt:

    :-) ein ‚…, daß ich Dich bis ans Ende meiner Tage liebe …‘ solltest du heute noch wissen, oder?
    ich tippe also auf fiktion.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s