Die Summe aus den Schatten der Vergangenheit und den Ungewißheiten der Zukunft (162-203)

Ängste der Gegenwart

To get a Google translation use this link.

 

Es arbeitet. Heftig. In mir. Heftig wie schon lange nicht mehr. Da hängt mmir diese Sache vom Montag noch nach, die mich viel weiter heruntergezogen hat als es für mich gut sein kann (und die viel mit meiner Vergangenheit zu tun hat). Der letzte Versuch, eine Beziehung zu führen (also nicht der letzte in meinem gesamten Leben, aber eben der zuletztgemachte, aktuellste), scheint auch vollständig schiefgegangen zu sein – liegt es an mir? Der BFD neigt sich dem Ende entgegen, was kommt danach? Seit Wochen kaue ich an verschiedenen Texten herum, die sich gegen eine Fertigstellung, schon gegen ein Weiterschreiben sperren.

Eine alte – Wunde und Narbe sind die falschen Begriffe, also welches Wort benutze ich für etwas, das “nur” sehr, sehr sehnsuchtsvoll am Herzen zieht? – jedenfalls ist auch aus meiner Vergangenheit etwas wieder aufgetaucht. Etwas Wichtiges, das ich schon vollständig verloren glaubte, von dem aber leider keine so guten Neuigkeiten kommen und kamen, daß ich darüüber erfreut sein könnte. Bange Hoffnung oder zaghaft hoffende ängstliche Ungewißheit machen sich breit.

 

Ach, das nervt zur Zeit, das nervt einfach. Und bis Montag früh ging es mir ja auch einigermaßen gut. Es kommen in den nächsten Tagen und Wochen noch einige Unwägbarkeiten auf mich zu. Ist es die Summe aus “Schatten aus der Vergangenheit” und “dräuender Zukunftsungewißheit”, die mich so empfindlich macht, so dünnhäutig, die mich so auf die Klippe schiebt? Resultiert daraus diese Angst vor dem Absturz in der Gegenwart?

Irgendwie: Alles Scheiße. Deine Elli.

 

Der Emil

Rausgerotzter Befindlichkeitstext.Der Verfasser des Blogs schleicht davon und dankt für’s Lesen.

P.S.: Positiv am 10. Juni 2015 war das Grillen auf dem Balkon.
 
Tageskarte 2015-06-11: Die Zwei der Schwerter.

© 2015 – Der Emil. Text unter der Creative Commons 4.0 Unported Lizenz
CC by-nc-nd Website (Namensnennung, keine kommerzielle Verwertung, keine Veränderung).

Advertisements

Über Der Emil

Not normal. Interested in near everything. Listening. Looking. Reading. Writing. Clochard / life artist / Lebenskünstler
Dieser Beitrag wurde unter Erlebtes, Gedachtes, One Post a Day, postaday2015 abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Die Summe aus den Schatten der Vergangenheit und den Ungewißheiten der Zukunft (162-203)

  1. Sofasophia schreibt:

    Oooh weia.
    Ich hoffe, dass es dir bald wieder klarer zumute ist.
    Guten Mut wünsch ich dir!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s