Mein Vermögen (163/202)

Kleine Sophisterei

To get a Google translation use this link.

 

 
Mein Vermögen
 

Denkst Du wirklich, ich rede hier über Geld, über Immobilien oder Wertpapiere? Ach komm, als Mensch hab ich doch wirklich andere, wichtigere Vermögen.

Mein Vernögen zu fliegen beispielsweise ist das einer einzelnen Feder: Ganz von allein geschieht da nichts, nur wenn Wind oder Tier oder Du mich aufscheuchen, hoch- oder gar wegwerden, mich fallenlassen, nur dann kann ich fliegen oder mich an das Fliegen erinnern.

Mein Vermögen zu erblühen ist das eines endlosen Rapsfeldes: Für eine kurze Zeit kann ich Dich auf mich aufmerksam machen mit Farbe und Duft – und Du bist der Wind und der Regen und die Sonne und das Land und die Bienen.

Mein Vermögen zu schreiben ist auch mein Vermögen, Bilder in Deinem Kopf zu erzeugen: Ich vermag beides nicht immer und bin in beiden Vermögen auf Deine Bereitschaft und Unterstützung angewiesen; am Anfang erhalte ich von Dir den notwendigen Anstoß zum Text und am Ende gibst Du dem Geschriebenen mit Deiner Phantasie den letzten, entscheidenden, zum Glänzen führenden Schliff.

Mein Vermögen ist nicht viel ohne Dich. Und jetzt sollen wir wirklich über Gütertrennung, Zugewinngemeinschaft oder Gütergemeinschaft nachdenken, wo es doch um das Vermögen geht, miteinander auszukommen, einander zu verstehen, einander zu achten; jetzt, wo es um das Leben geht?

Unser Vermögen zur Zukunft hängt nicht hauptsächlich von Materiellem ab. Weil wir einfach reich sind, wenn wir Mensch sind.

 

 

Der Emil

Der Verfasser des Blogs schleicht davon und dankt für’s Lesen.

P.S.: Positiv am 11. Juni 2015 waren ganz liebe, überraschende Nachrichten.
 
Tageskarte 2015-06-12: Die Sieben der Stäbe.

© 2015 – Der Emil. Text unter der Creative Commons 4.0 Unported Lizenz
CC by-nc-nd Website (Namensnennung, keine kommerzielle Verwertung, keine Veränderung).

Advertisements

Über Der Emil

Not normal. Interested in near everything. Listening. Looking. Reading. Writing. Clochard / life artist / Lebenskünstler
Dieser Beitrag wurde unter 2014, Erlebtes, Geschriebenes, One Post a Day, postaday2015 abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Mein Vermögen (163/202)

  1. Sofasophia schreibt:

    Danke für diesen reichen, wunderbaren Text!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s