Freitagsgebet (205/160)

Ganz eigennützig

To get a Google translation use this link.

 

 

Ach Gott: Freitag! Wochenende!
Ich darf die Arbeit ruhen lassen!
Den Wecker habe ich schon abgeschaltet.
Ich bete für Wetter, kühler gestaltet,
weniger Regenwassermassen
und mehr FKK-Gelände.

ein doreacht in Anlehnung an den 28er nach Helmut Maier.

 

 

Der Emil

Der Verfasser des Blogs schleicht davon und dankt für’s Lesen.

P.S.: Positiv am 23. Juli 2015 war der geschaffte Termin bei einer Behörde.
 
Tageskarte 2015-07-24: Die Fünf der Stäbe.

© 2015 – Der Emil. Text unter der Creative Commons 4.0 Unported Lizenz
CC by-nc-nd Website (Namensnennung, keine kommerzielle Verwertung, keine Veränderung).

Advertisements

Über Der Emil

Not normal. Interested in near everything. Listening. Looking. Reading. Writing. Clochard / life artist / Lebenskünstler
Dieser Beitrag wurde unter Doreacht, Geschriebenes, One Post a Day, postaday2015 abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Freitagsgebet (205/160)

  1. Elvira schreibt:

    Ich denke da sofort an Regenwassermatschtanz nackter Menschen. Daran merkt man, dass ich ein Woodstockkind bin.
    Ich bete für Dich um Erfüllung Deines Gebetes 😄
    Liebe Grüße,
    Elvira

    Gefällt mir

  2. helmutmaier schreibt:

    Danke für die wiederholte Erwähnung! Der spiegelbildliche Achtundzwanziger (doreacht) bietet wirklich wunderbare Möglichkeiten. Was Dir da gelungen ist, zeigt es wieder einmal.

    Herzliche Grüße
    Helmut

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s