Noch ein Ort (211/54)

Oft notwendiger Hinweis

To get a Google translation use this link.

 

Beim Streifzug durch die Stadt fand ich an einer Eingangstür in einer Sozialen Einrichtung dieses:

 

Hinweise für einen Ort

Aufforderung.
Ob es wirkt, das Schild?

 

Dieses Schild sollte bestimmt viel öfter an Türen zu Unterrichtsräumen und anderen Orten zu finden sein, insbesondere dort, wo Menschen reden und lernen wollen und müssen. Liebe Lehrerinnen, liebe Lehrer, liebe Mitmenschen: Der Kreativität eigener Schilder sind kaum Grenzen gesetzt, hoffe ich.

 

Der Emil

Der Verfasser des Blogs schleicht davon und dankt für's Lesen.

P.S.: Positiv am 29. Juli 2015 war meine Ruhe beim Ausfall des UKW-Signals.
 
Tageskarte 2015-07-30: Die Sieben der Münzen.

© 2015 – Der Emil. Text & Bild unter der Creative Commons 4.0 Unported Lizenz
CC by-nc-nd Website (Namensnennung, keine kommerzielle Verwertung, keine Veränderung).

Advertisements

Über Der Emil

Not normal. Interested in near everything. Listening. Looking. Reading. Writing. Clochard / life artist / Lebenskünstler
Dieser Beitrag wurde unter Gesehenes, One Post a Day, postaday2015 abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Noch ein Ort (211/54)

  1. Eva schreibt:

    Ist das nicht widersprüchlich? Zuerst soll man ruhig sein, aber gleichzeitig im Raum auch reden dürfen.
    Reden impliziert ja etwas lautes, das dort nicht akzeptiert wird.

    Gefällt mir

  2. ohneeinander schreibt:

    Interessant. Müsste man direkt mal ausprobieren.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s