Verarbeitet (235/130)

Wie verlaufen, vertrödelt, verschusselt

To get a Google translation use this link.

 

So kann es gehen: Da hatte ich mich für ganze vier Stunden Schicht eingetragen von 11 bis 15 Uhr – und dann war ich beim Archivieren, Sortieren, Vervollständigen von Archivdateien einfach so vertieft in die Arbeit, so konzentriert, fokussiert und versunken, daß ich kein Ende fand und erst kurz vor Mitternacht bemerkte: Draußen ist’s finster, ich sollte heimgehen.

 

Der Emil

Der Verfasser des Blogs schleicht davon und dankt für’s Lesen.

P.S.: Positiv am 22. August 2015 war das geschaffte Arbeitsvolumen.
 
Tageskarte 2015-03-23: Die Acht der Kelche.

© 2015 – Der Emil. Text unter der Creative Commons 4.0 Unported Lizenz
CC by-nc-nd Website (Namensnennung, keine kommerzielle Verwertung, keine Veränderung).

Advertisements

Über Der Emil

Not normal. Interested in near everything. Listening. Looking. Reading. Writing. Clochard / life artist / Lebenskünstler
Dieser Beitrag wurde unter Erlebtes, One Post a Day, postaday2015 abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Verarbeitet (235/130)

  1. Sofasophia schreibt:

    Da liebt aber einer seine Arbeit.
    Wie lange bist du nun noch dort? (… oder bleibst du als Freiwilliger?)

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s