Expertenmeinung erwünscht (296/69)

Spezialist für alles müßte ich sein

To get a Google translation use this link.

 

Da sah ich vor Tagen – es war Mitte Oktober 2015 – diesen Baum (oder Strauch?):

 

Seltsame rote Farbflecken lockten mich an diesen Baum. Die Blätter sind grün und noch am vielleicht immergrünen Baum, die roten Flecke erwiesen sich als Früchte.

Seltsame rote Farbflecken lockten mich an diesen Baum. Die Blätter sind grün und noch am vielleicht immergrünen Baum, die roten Flecke erwiesen sich als Früchte.

 

Mir schien, es säßen rote Blütenknospen oder sehr seltsam geformte Früchte an den Spitzen der Zweige:

 

An der Spitze eines Zweiges mit meiner Meinung nachh spiralig angeordneten Blättern sitzt eine sehr sonderbar geformte, rötliche Frucht.

An der Spitze eines Zweiges mit meiner Meinung nachh spiralig angeordneten Blättern sitzt eine sehr sonderbar geformte, rötliche Frucht.

 

Doch, seltsam sehen sie aus, diese Dinger. Sind da rote Samen darin?

 

Eine rote, knubbelige, aufgeplatzte Frucht läßt einen braunen Samen erahnen.

Eine rote, knubbelige, aufgeplatzte Frucht läßt einen braunen Samen erahnen.

 

Drei Tage habe ich immer wierder malnach dem Baum mit diesen seltsamen knubbeligen Früchten gesucht. Und nun habe ich doch noch einen Hinweis gefunden, der teilweise zu meinem ersten Gedanken – “Eine Magnolie! Aber mit solchen Dingern?” – zu passen scheint. Was ich da fotografierte, könnten eventuell die nur selten gebildeten Samen einer Tulpen-Magnolie sein, obwohl diese Pflanze üblicherweise nur duch Stecklinge vermehrt wird. So ganz sicher bin ich mir nicht, ob es diese Art ist – die Blattstellung irritiert mich. Vielleicht gibt es ja Experten i. w. S., die mehr wissen und es hier in einem Kommentar preisgeben mögen.

 

Zwei unregelmäßig geformte rote Früchte.

Zwei unregelmäßig geformte rote Früchte.

 

Vielleicht kann ich im nächsten Frühjahr diesen Baum erneut besuchen …

 

Der Emil

Der Verfasser des Blogs schleicht davon und dankt für’s Lesen.

P.S.: Positiv am 22. Oktober 2015 waren meine Pünktlichkeit, nette Nachrichten, gute Informationen über Psychopharmaka und Therapien.
 
Tageskarte 2015-10-23: XVIII – Der Mond.

© 2015 – Der Emil. Text & Bilder unter der Creative Commons 4.0 Unported Lizenz
CC by-nc-nd Website (Namensnennung, keine kommerzielle Verwertung, keine Veränderung).

Advertisements

Über Der Emil

Not normal. Interested in near everything. Listening. Looking. Reading. Writing. Clochard / life artist / Lebenskünstler
Dieser Beitrag wurde unter Gesehenes, One Post a Day, postaday2015 abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

14 Antworten zu Expertenmeinung erwünscht (296/69)

  1. Arabella schreibt:

    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Rhododendren
    Lieber Emil,
    es ist ein Rhododendron.
    Im Herbst tragen alte Gehölze eine 2. Blüte.
    Diese fällt dann klein aus, darum hast du ihn nicht zuordnen können.
    Der von dir gezeigte Strauch dürfte ein schönes Alter haben.
    In England, an geschützten Orten, findest du machchen der Baumhöhe erreicht hat.
    Fahr mal wieder nach Kamenz. Der Hutberg ist voll der schönsten Exemplare.
    Gute Nacht. Ute

    Gefällt 1 Person

  2. Arabella schreibt:

    Lieber Emil, das ist ein Rhododendron.
    Ältere Gehölze blühen im Herbst ein 2. Mal.
    Der von dir gezeigte dürfte ein stattliches Alter haben.
    Sicher sind dir nur die üppigen Frühjahrsblüten in Erinnerung, deshalb konntest du ihn nicht zuordnen.
    In England, an geschützten Orten, findest du welche in Baumhöhe.
    Fahr mal wieder nach Kamenz!
    Der Hutberg ist voll davon.
    Gute Nacht. Ute

    Gefällt mir

  3. Arabella schreibt:

    Och..nochmal schreibe ich das nicht.

    Gefällt mir

  4. misstueftelchen schreibt:

    Hallo Emil,
    ich glaube nicht das es sich um einen Rhododendron handelt. Wenn ich mir das Holz anschaue (soweit ich das erkennen kann) sieht das anders aus. Auch die Blattstellung scheint mir bei einem Rhododendron eine andere zu sein und die Blätter sehen auch anders aus. Rhododendron haben eher ‚harte‘ Blätter, diese hier sehen irgendwie weicher aus. (auch die Farbe und Blattadern und Blattform passt nicht zu einem Rhododendron)

    Ich bin der gleichen Meinung wie du, das es sich um eine Magnolie handelt. Blätter passen und die Frucht auch. (Zum Vergleich empfehle ich die Seite:
    baumkunde.de).

    lg.

    Gefällt mir

  5. Elvira schreibt:

    Es ist auf alle Fälle eine Magnolie. Bei uns um die Ecke steht auch ein Baum, der im Herbst diese Früchte trägt. Ich hatte damals den Gartenbesitzer gefragt, da ich es ebenfalls nicht wusste. Hier findest Du auch etwas: http://www.die-magnolie.de/botanik/Magnolie-Frucht.php

    Gefällt mir

  6. Jane Blond schreibt:

    Magnolie würde ich auch sagen.

    Gefällt mir

  7. misstueftelchen schreibt:

    Ich stimme allen anderen zu.
    Wenn du dir den Habitus anschaust, sieht das mehr nach einer Magnolie aus.
    Viele Rhododendron Arten (Großblumige wie R.catawbiense Hybriden) sind immergrün, deine Pflanze müsste das Laub jedoch verlieren.

    Du kannst, denke ich. ziemlich sicher sein, was die Magnolie angeht.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s