Der Erste Advent 2015 (333/32)

“Fremder” Kranz

To get a Google translation use this link.

 

Warum gerade ein Stern und ein Kranz zum Symbol des Zuwartens auf eine große Freude wurden – mir bleiben es unverständliche Anlässe oder Gründe. Doch jedes Jahr, wenn ich meinen Herrnhuter Adventsstern mit den Papiernieten in seine einmalige Form bringe, dann ist das für mich der Start, der Beginn der Weihnachtszeit. Es ist und bleibt ein Stück Kindheit, Jugend, Leben. Das Jahr ohne Adventszeit, das meiner allerschlimmsten Depression: Der Stern hing leuchtend im Zimmer und auch die Räucherkerzen fehlten nie. Selbst in dieser nicht stattgefundenen Weihnachtszeit ging es einfach nicht ohne.

Und in diesem Jahr sitze ich heute an diesem Adventskranz unter einem Hernnhuter Stern.

 

Die erste Kerze auf einem Adventskranz brennt

Die erste Kerze brennt

 

Mein drittes der “Drei Bilder” erscheint am ersten Adventssonntag um acht Uhr (nichtumgestellter Sommerzeit) bei Pixartix.

 

Der Emil

Der Verfasser des Blogs schleicht davon und dankt für’s Lesen.

P.S.: Positiv am 28. November 2015 waren das geschaffte Etappenziel, leckerer Kartoffelsalat und mehr.
 
Tageskarte 2015-11-29: Die Sieben der Stäbe.

© 2015 – Der Emil. Text & Bild unter der Creative Commons 4.0 Unported Lizenz
CC by-nc-nd Website (Namensnennung, keine kommerzielle Verwertung, keine Veränderung).

Advertisements

Über Der Emil

Not normal. Interested in near everything. Listening. Looking. Reading. Writing. Clochard / life artist / Lebenskünstler
Dieser Beitrag wurde unter Erlebtes, Gesehenes, One Post a Day, postaday2015 abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Der Erste Advent 2015 (333/32)

  1. piri ulbrich schreibt:

    Lass es immer heller werden – in dieser dunklen Zeit!
    Räucherkerzen mag ich nicht, aber Herrnhuter Sterne – leider habe ich keinen der für mich leuchtet.

    Gefällt mir

  2. Sofasophia schreibt:

    Oh Sommerzeit, I miss u. ;-)
    Jaja, ich schweige … und werde die Uhr umstellen. Oder auch nicht (lohnt sich kaum, ist ja bald wieder Frühling versus lohnt sich, ist ja nun Winter …).

    Das Bild mag ich, weil die brennende Kerze schief ist – sonst zähle ich ja Kerzen zu den unfotografierbaren Dingen. Meine These: Es gibt Dinge, die in echt wunderschön und stimmungsvoll sind, aber eben als Bilder dieses Gefühl, diese Stimmung schnell mal in Kitsch kippen lassen. Kerzen eben. Außer eine stehe schief: das hat was!! :-)

    Gefällt mir

  3. Frau Momo schreibt:

    Der Kranz hat seinen Ursprung hier in Hamburg : https://de.wikipedia.org/wiki/Adventskranz. Wir haben auch immer einen, ohne geht es gar nicht. Eigentlich muß auch ein Baum her, aber wir sind wegen unseres Wildfangs Ellie noch unschlüssig. Einen schönen 1. Advent wünschen wir Dir.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s