Advent 2015: Das 14. Türchen (348/17)

Die Vierzig-Tage-Regel

To get a Google translation use this link.

 
Meinen Adventskalender hier widme ich allen, die kämpfen, allen fernab von zuhause, allen, die krank sind, allen, die Unterstützung benötigen.
 
Ich wünsche all diesen Menschen und mir eine im wahrsten Sinne des Wortes wundervolle Weihnachtszeit. Meine Kerzen brennen für alle, die Hoffnung brauchen.

 

Der Countdown hat begonnen. Die Zahlen klackern jetzt von 10 herunter – und bei null ist es vorbei.

Zehnmal noch wachwerden, dann ist Heiligabend vorbei. Dann muß der Weihnachtskrempel nur noch bis Montag ertragen werden. — Okay, bis Neujahr. Was, bis “Hohes Neues Jahr”, also Heilige Drei Könige, Epiphanias, Erscheinung des Herrn? Also: Danach ist Weihnachten aber endgültig vorbei. Nein, nein, bitte: länger als bis Mariä Lichtmeß, dem Fest der Darstellung des Herrn im Tempel spiele ich da nicht mit. Mensch! Das sind 40 Tage nach Weihnachten! Vierzig Tage! Wie bei den Altkatholischen! 40 Tage. Mit den 40 Tagen wird ja auch Christ Himmelfahr berechnet, nämlich 40 Tage nach Ostern – länger hat es der Nazarener auch nicht ausgehalten auf der Erde nach seiner Wiederauferstehung. Vielleicht gibt es noch mehr, was auch wir heutzutage nicht länger als 40 Tage durchhalten, aushalten können?

Diese Vierzig-Tage-Regel findet im Alltag nach meinem Geschmack allerdings viel zu wenig Beachtung. Wäre das Leben nicht leichter und einfacher, wenn der Handel mit seinen Festtagsartikelverkäufen nicht früher als 40 Tage vor den Festtagen beginnen dürfte? Also zu Weihnachten zum Beispiel erst am … Moment, ich rechne noch! Also am … Ja genau, erst ab dem 14. November hätten Schokoladenweihnachtsmänner, Lebkuchen, Spekulatius, Printen und Dominosteine die Gänge in den Einkaufstempeln verstopft. Und auch Osterkrams – den dürfte es dann im nächsten Jahr 40 Tage vor Ostern, ab dem 16. Februar in den Geschäften geben. Und das ist nur zwei Wochen nach dem Ende der Weihnachtszeit …

 

Allerdings bin ich froh, daß Weihnachten für mich noch genau 50 Tage dauert. Denn meine Weihnachtssozialisation erfolgte im Erzgebirge. Dort, wo viele heute gesamtdeutsche Bräuche herkommen. Wo in der dunkleren Zeit des Jahres geschnitzt, geklöppelt und gesungen wurde und wird. Woher Schwibbogen, Räuchermännchen und Pyramiden kommen. Wo die Christstollen nach dem Totensonntag erst gebacken (an nur diesem einen Montag im Jahr, direkt danach, hatten die Bäcker geöffnet) und nicht vor dem ersten Advent angeschnitten wurden und werden, allerdings einer davon aufgehoben werden muß(te) für den Anschnitt am Ostersonntag. Im Erzgebirge, wo die Fenster nach der Familie beleuchtet wurden und werden: Für einen Jungen stand/steht ein Lichterbergmann, für ein Mädchen ein Lichterengel im Fenster zur Hauptstraße hin.

Für mich darf dafür der Sommer gerne gekürzt werden, z. B. auf 40 Tage. Aber Weihnachten, Weihnachten muß lang dauern. Für mich.

 

Der Emil

Der Verfasser des Blogs schleicht davon und dankt für’s Lesen.

P.S.: Positiv am 13. Dezember 2015 waren leckere Kekse, viele Kerzen, gute Gespräche.
 
Tageskarte 2015-12-14:

© 2015 – Der Emil. Text unter der Creative Commons 4.0 Unported Lizenz
CC by-nc-nd Website (Namensnennung, keine kommerzielle Verwertung, keine Veränderung).

Advertisements

Über Der Emil

Not normal. Interested in near everything. Listening. Looking. Reading. Writing. Clochard / life artist / Lebenskünstler
Dieser Beitrag wurde unter Adventskalender, Adventskalender 2015, Gedachtes, One Post a Day, postaday2015 abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Advent 2015: Das 14. Türchen (348/17)

  1. Momfilou schreibt:

    Wo wir sozialisiert wurden, so sind wir.
    Für meinen atheistischen Vater war es selbstverständlich, Heilig Abend vor der Bescherung mit uns in die Stadtkirche zu gehen, wo er jedes Mal mit uns vor das große Gemälde eines Vorfahren von ihm trat, damit wir uns seinen, unseren Namen auf Latein einprägten…

    Gefällt 1 Person

  2. Jane Blond schreibt:

    Weihnachtssozialisation hat bei mir nie stattgefunden. Von daher fällt es mal wieder aus …

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s