Advent 2015: Das 22. Türchen (356/9)

Lied mit Regieanweisung – das Monatsgedicht Dezember

To get a Google translation use this link.

 
Meinen Adventskalender hier widme ich allen, die kämpfen, allen fernab von zuhause, allen, die krank sind, allen, die Unterstützung benötigen.
 
Ich wünsche all diesen Menschen und mir eine im wahrsten Sinne des Wortes wundervolle Weihnachtszeit. Meine Kerzen brennen für alle, die Hoffnung brauchen.

 

 
Winterklage
 

Nach der Melodie von Felix Mendelssohn Bartholdy (op. 19 Nr.5) vor dem geschmückten Weihnachtsbaume im Kerzenschein tremolierend zu schluchzen
Mehr zum und vom Projekt.
 
 

Leise zieht durch mein Gemüt
sich so manche Frage:
Hat nicht lang genung geblüht
Klee in jeder Lage?
 
   Wird es nicht so langsam Zeit
   für den echten Winter?
   Zwar freut’s manchen, wenn’s nicht schneit,
   doch traurig sind die Kinder.
 
Hör doch, wie die Glocke klingt
fern auf grünen Wiesen!
Und im Weihnachtschor, der singt,
hör ich manchen niesen.
 
   Schlittenfahren ist nicht drin.
   Auch kein Schneemannbauen!
   Niemand fällt auf Glatteis hin.
   Nichts kann draußen tauen.
 
Weihnachsstimmung kommt nicht auf,
Trübsal macht sich breit.
Ach, wie warte ich darauf,
daß es endlich wieder schneit!

 

 

Aus Gründen … Hoffentlich nehmen mir das weder Heinrich Heine noch Felix Mendelssohn Bartholdy krumm.

 

Der Emil

Der Verfasser des Blogs schleicht davon und dankt für’s Lesen.

P.S.: Positiv am 21. Dezember 2015 waren ein Termin beim JC, die fertige Sendung für den Januar, der schnelle Bummel über den Weihnachtsmarkt, das in 35 Minuten abgetaute, gereinigte und wieder bestückte Gefrierfach.
 
Tageskarte 2015-12-22: Die Vier der Stäbe.

© 2015 – Der Emil. Text unter der Creative Commons 4.0 Unported Lizenz
CC by-nc-nd Website (Namensnennung, keine kommerzielle Verwertung, keine Veränderung).

Advertisements

Über Der Emil

Not normal. Interested in near everything. Listening. Looking. Reading. Writing. Clochard / life artist / Lebenskünstler
Dieser Beitrag wurde unter Adventskalender, Adventskalender 2015, Geschriebenes, Monatsgedicht, One Post a Day, postaday2015 abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Advent 2015: Das 22. Türchen (356/9)

  1. Elvira schreibt:

    Siehst du mich schmunzeln?

    Gefällt mir

  2. eckisoap schreibt:

    emil, das ist großartig und nun habe ich auch noch den wurm im ohr.
    hier blühen die zierkirschen. die kraniche sind entweder zurück oder sie waren doch noch gar nicht weg.
    und kein glühwein will so richtig schmecken. es ist verwirrend.

    Gefällt mir

  3. piri ulbrich schreibt:

    Klasse 🌲

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s