Zum Schluß die Krönung (363/2)

Das ist doch die Höhe

To get a Google translation use this link.

 

Sooooooo. Was glaubt ihr wohl, was ich gestern in einem der Papierstapel hier in meiner Wohnung fand? Naaaaaaaahaaaa? Wer wird wohl die richtige Idee haben? Wer wird es erraten? Hm?

 

 

Wahrscheinlich bin ich der erste, der 2016 Weihnachtskarten ankommen läßt.

 

Gestern fand ich nämlich alle(!) von mir geschriebenen Weihnachtskarten für das gerade vorübergegangene Fest wieder! Jawoll! Alle! Nicht eine fehlt! Stellt euch das bloß mal vor: Nicht eine einzige fehlt!

Ha! Haha! Die können alle noch ankommen! Zwar zu spät, aber sie kämen alle noch an! Ich müßte sie nur in den Postkasten bringen! Das ist doch verrückt, oder? Was meint ihr?! Soviel Glück ist doch beinahe unglaublich!

 

Was habe ich dann – oder habe ich überhaupt etwas? Ich war mir bis gestern Abend sicher, daß ich die Karten rechtzeitig am Montag letzter Woche auf den Weg gebracht hatte … Wie hieß dieser Alzheimer bloß mit Vornamen??? (Obs am Alter liegt?)

 

Der Emil

Der Verfasser des Blogs schleicht kopfschüttelnd davon und dankt für’s Lesen.

P.S.: Positiv am 28. Dezwmber 2015 war die angeschobene Hilfsaktion.
 
Tageskarte 2015-12-29: Die Zehn der Kelche.

© 2015 – Der Emil. Text unter der Creative Commons 4.0 Unported Lizenz
CC by-nc-nd Website (Namensnennung, keine kommerzielle Verwertung, keine Veränderung).

Advertisements

Über Der Emil

Not normal. Interested in near everything. Listening. Looking. Reading. Writing. Clochard / life artist / Lebenskünstler
Dieser Beitrag wurde unter Erlebtes, Geschriebenes, One Post a Day, postaday2015 abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten zu Zum Schluß die Krönung (363/2)

  1. Bine schreibt:

    Ach Emil,
    manchmal gibt es sie…. ja, du weißt genau wen ich meine. Ganz genau…. Du hast es. Es sind „die Borger“.
    Die haben ganz bestimmt alle deine Karten erst einmal zum Fest ihren Familien zukommen lassen und nun wo diese für die Familien der „Borger“ uninteressant geworden sind, haben die „Borger“ dir die Karten zurück gebracht.
    Einzig dafür, dass du sie an die ursprünglich gedachten Empfänger schickst und ihnen ein Lächeln ins Gesicht zauberst.

    Wie kommst du denn darauf das der alte Alouis bei dir Einzug hällt. Das ist noch laaaaange nicht möglich. (außerdem bekommt er den Schlüssel zu deinen Gemächer längst nicht)

    Übrigens, dass was ich jetzt schreibe ist mal wieder mehr als fällig es öffentlich zu tun.

    Ich DANKE dir von ganzen Herzen für deine Freundschaft.
    JA, (auch wenn du es nicht hören willst) DU bist mein Lieblingsmensch auf den ich niemals verzichten möchte.

    Gefällt 1 Person

  2. alltagsfreak schreibt:

    :) Kann passieren. Irren ist menschlich – wir sind keine Mascninen. Der gute Wille zählt. Würde ich all meine Patzer aufzählen, ich könnte JEDEN Tag bloggen :) Wünsche einen angenehmen Start in den Dienstag.

    Gefällt 1 Person

  3. Elvira schreibt:

    Mein Mann empfiehlt mir oft, antizyklisch zu handeln. Also verschick die Karten doch zu Ostern.

    Gefällt 1 Person

  4. Gabryon schreibt:

    Aufgeschoben ist nicht aufgehoben! Dann kommen sie eben zum Jahresende / Jahresanfang an. Und… gute Wünsche kann man immer brauchen. :) Ansonsten…, nächstes Weihnachten kommt bestimmt.

    Gefällt 1 Person

  5. Gudrun schreibt:

    Du hast ja wenigstens geschrieben. Ich saß vor den Karten und die vielen Worte, die ich sagen wollte, wollten nicht da drauf. Ich glaube, nun ist es zu spät.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s