Nº 021 (2016): Medizinisches Problem?

Wenn Das Leben sich einen Spaß erlaubt.

To get a Google translation use this link.

 

 

Wenn plötzlich alles viel schneller geht, als ich es gewohnt bin, und doch viel länger als meine Geduld dauert; wenn es dann auch noch ganz anders ist als all die Male vorher: Für mich ist es wohl an der Zeit, einiges bis vieles komplett neu zu sortieren. Doch wie sortiert man Herz- und Kopfdinge, die zwar nicht zusammenpassen, aber trotzdem zusammengehören? Wie überwinde ich die verdammte Herz-Hirn-Schranke?

 

 

Der Verfasser des Blogs schleicht davon und dankt für’s Lesen.

Der Emil

P.S.: Positiv am 20. Januar 2016 waren gute Nachrichten.
 
Tageskarte 2016-01-21: XVII – Der Stern.

© 2016 – Der Emil. Text unter der Creative Commons 4.0 Unported Lizenz
CC by-nc-nd Website (Namensnennung, keine kommerzielle Verwertung, keine Veränderung).

Advertisements

Über Der Emil

Not normal. Interested in near everything. Listening. Looking. Reading. Writing. Clochard / life artist / Lebenskünstler
Dieser Beitrag wurde unter 2016, Gedachtes, Geschriebenes, One Post a Day abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Nº 021 (2016): Medizinisches Problem?

  1. misstueftelchen schreibt:

    Wenn das Herz etwas fühlt und der Kopf etwas anderes sagt, was sagt dann dein Bauch dazu?
    Herz und Kopfdinge sortieren… mh, vielleicht im schauen was dir wichtig ist und in aus welchen Gründen Herz und Kopf so verschieden fühlen und denken…

    Gefällt mir

  2. eckisoap schreibt:

    frag den bauch!
    guten morgen lieber emil :)

    Gefällt mir

  3. Sofasophia schreibt:

    Verbinden statt überwinden?

    Gefällt mir

  4. Elvira schreibt:

    Zunächst wollte ich schreiben: Einreißen statt überwinden. Aber dann hatte ich plötzlich die Schranke an einem Bahnübergang vor Augen. Eine beschützende Schranke. Sie vor dem Hochgehen überwinden zu wollen, würde eine Gefahr für das Leben bedeuten. Vielleicht solltest Du erst einmal herausfinden, wie Deine Schranke aussieht. Ist es eine beschützende, die ja nicht ewig geschlossen bleibt? Oder ist es eine starre, abweisende, die nur mit großen Anstrengungen überwunden werden kann?

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s