Nº 044 (2016): Präkognitiv ungewisser Schisser.

Vorhergeahnter, vorhergewußter Zwiespalt?

To get a Google translation use this link.

 

 

Manchmal möchte ich in grenzenloser Vorfreude und/oder vor lauter Sehnsucht wissen, was jetzt in genau zwei Wochen gerade geschieht/geschehen wird.

Vorherwissen, Präkognition stelle ich mir aber trotzdem als Büchse der Pandora vor: Das Wissen um das, was geschehen kann und wird, könnte mir auch Angst machen, soviel Angst, daß ich das Weiterleben nicht ertragen wollte. Doch wenn ich sehe und weiß, was ich in zwei Wochen tue, was mir in zwei Wochen geschieht, wenn es also unabwendbar ist: Grausames Schicksal.

Deshalb vielleicht: Wenn schon Vorhersehen, dann nicht für mich und mir nahestehende Menschen? So reduziert will ich das dann auch nicht. Da lebe ich – zwar ungern, aber was soll ich daran ändern – besser mit der Ungewißheit weiter.

 

 

Der Verfasser des Blogs schleicht davon und dankt für’s Lesen.

Der Emil

P.S.: Positiv am 12. Februar 2016 waren der ermöglichte Einkauf für das Ossi-Care-Paket bei Kau*la*d, das Wissen um eine Reise.
 
Tageskarte 2016-02-13: Die Zwei der Schwerter.

© 2016 – Der Emil. Text unter der Creative Commons 4.0 Unported Lizenz
CC by-nc-nd Website (Namensnennung, keine kommerzielle Verwertung, keine Veränderung).

Advertisements

Über Der Emil

Not normal. Interested in near everything. Listening. Looking. Reading. Writing. Clochard / life artist / Lebenskünstler
Dieser Beitrag wurde unter 2016, Gedachtes, Geschriebenes, One Post a Day abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten zu Nº 044 (2016): Präkognitiv ungewisser Schisser.

  1. petra schreibt:

    Das ist die immer gleiche Frage: was würdest du tun, wenn du nur noch begrenzte Zeit zu leben hättest? Zum Glück liegt unsere Zukunft im Nebel…

    Gefällt mir

  2. petra schreibt:

    Was erleiden?

    Gefällt mir

  3. Pingback: Was würdest du tun wenn … | voller worte

  4. Clara HH schreibt:

    Viele Patienten wissen ja bei einer Krebsdiagnose, dass sie nur noch eine begrenzte Zeit zu leben haben. Ich wüsste nicht, wie ich mich verhalten würde: Würde ich grundlegendes ändern oder letztendlich doch so weiterleben wie bisher oder die Sache (fast) gleich beenden, um mir viele Schmerzen zu ersparen???

    Gefällt mir

  5. wildgans schreibt:

    Was ist ein Ossi-Care-Paket?
    Gruß von Sonja

    Gefällt mir

    • Der Emil schreibt:

      Ein Paket mit typischen ‚DDR‘-Produkten (ImNu, Hallorenkugeln, Knusperflocken, Original Russisch Brot), für jemanden, der all das nicht kennt oder nicht kaufen kann am Wohnort im Westen.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s