Nº 062 (2016): Hier, wo ich jetzt bin.

Bitte bleib.

To get a Google translation use this link.

 

Ein Schmierzettel (einseitig bedruckte/beschriebene Blätter DINA4, die ich halbiert – manchmal auch geviertelt – habe). Auf dem habe ich ohne Datum (aus umliegenden Notaten ergibt sich der Schreibzeitraum letzte Dezember-/erste Januarwoche) ohne Quellenangabe notiert:

 

 

» Ich kann meine Vergangenheit nicht ungeschrieben machen. Ohne sie wäre ich nicht da, wo ich jetzt bin. Und jetzt, jetzt bist Du da. Und ich möchte, daß Du bleibst. «

 

 

Vielleicht ist das wirklich meinem Hirn entsprungen? Herausgetröpfelt aus “meiner ständig über allem wabernde Phantasie”? Vielleicht auch in einem Feature, einem Wortbeitrag, einem Hörspiel irgendwo bei dRadio aufgeschnappt (dagegen spricht, daß ich mir Quellen i.d.R. notiere)? Falls also jemand eine Quelle dazu kennt, möge sie/er sie mir mitteilen, auf daß ich sie ergänzen kann. Ich plagiiere nicht gern. Und doch kann es auch mir passieren …

 

Der Verfasser des Blogs schleicht davon und dankt für’s Lesen.

Der Emil

P.S.: Positiv am 1. März 2016 waren etwas Gekauftes, zwei weitere Briefe aus Italien (auch da habe ich etwas mit Goethen gemein), ein irre wundervolles Gefühl im Bauch.
 
Tageskarte 2016-03-02: Die Sechs der Schwerter.

© 2016 – Der Emil. (Eigener) Text unter der Creative Commons 4.0 Unported Lizenz
CC by-nc-nd Website (Namensnennung, keine kommerzielle Verwertung, keine Veränderung).

Advertisements

Über Der Emil

Not normal. Interested in near everything. Listening. Looking. Reading. Writing. Clochard / life artist / Lebenskünstler
Dieser Beitrag wurde unter 2016, Gedachtes, Geschriebenes, One Post a Day abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Nº 062 (2016): Hier, wo ich jetzt bin.

  1. Sofasophia schreibt:

    Wetten, es ist von dir?

    Gefällt mir

  2. Isaril schreibt:

    Kling nach meinem Lebensmotto: Ohne meine Vergangenheit, wäre ich heute nicht hier, bei Dir.
    Dieser Gedanke hilft mir mit meiner Vergangenheit meinen Frieden zu finden, …

    LG Isaril

    P.S. aber wir kennen uns viel zu kurz, um das du es bei mir aufgeschnappt haben könntest ;-)

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s