Nº 079 (2016): Problemverkleinerungsmethode.

Zumindest kann ich es mir so vorstellen

To get a Google translation use this link.

 

Ich denke mich auf den Mond oder vier Tage in die Zukunft und sehe, wie klein meine heutigen Probleme doch tatsächlich sind.

 

 

(Das sollte ich wohl öfter mal machen.)

 

Der Verfasser des Blogs schleicht davon und dankt für’s Lesen.

Der Emil

P.S.: Positiv am 18. März 2016 waren eine ruhige Sendetechnikschicht, ein gelungener Buchfink, leckeres Essen.
 
Tageskarte 2016-03-19: Die Sechs der Münzen.

© 2016 – Der Emil. Text unter der Creative Commons 4.0 Unported Lizenz
CC by-nc-nd Website (Namensnennung, keine kommerzielle Verwertung, keine Veränderung).

Advertisements

Über Der Emil

Not normal. Interested in near everything. Listening. Looking. Reading. Writing. Clochard / life artist / Lebenskünstler
Dieser Beitrag wurde unter 2016, Gedachtes, One Post a Day abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Nº 079 (2016): Problemverkleinerungsmethode.

  1. Sofasophia schreibt:

    Auf den Mond stell ich mir eher kompliziert vor, nicht als Vereinfachung.
    Ich wünschte, Dienstag wär vorüber (da ist abends Sitzung drum).
    Aber dein Dienstag wird hoffentlich ein rundum glücklicher.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s