Nº 129 (2016): Kein Widerspruch, aber unsortiert gedacht.

Zu einem Satz, den ich im Netz las.

To get a Google translation use this link.

 

 

Meine Geschichten sind seltsam, voller Stimmung, aber ohne Inhalt.

Gefunden bei der Mützenfalterin

 

 

Da schreibt sie und behauptet, daß die von ihr geschriebenenn Geschichten zwar voller Stimmung, aber ohne Inhalt sind …

Ist das wirklich möglich?

Muß eine Geschichte nicht voll von Stimmung(en) sein, um wahrhaftig zu wirken? Sind wirklich wahre Geschichten nicht immer auch solche, die eine Stimmung (Mindestens!) transportieren? Und: Was meint die Mützenfalterin mit “Inhalt”: Handlung? Ein Spannungsbogen? Oder “wenigstens” ganz konkrete Beschreibungen der Realität? Und: Ist eine Stimmung keine Realität? Sind Stimmungen nicht manchmal sogar überdeutlich existent, beinahe greifbar?

Für mich als ebenfalls (wenn auch nur laienhaft) schreibenden Menschen kann die Idee einer Stimmung, also bereits eine bloße Ahnung davon, der Inhalt einer Geschichte – und zwar der einzige(!) Inhalt einer Geschichte – sein.

Es gibt für mich ein Kompliment zu meiner Schreiberei, das mir das liebste ist, jedenfalls mir beinahe mehr bedeutet als sämtliches Lob aller Formalia: Jemand konnte mitfühlen, sich in meine Geschichte (in die Stimmung!) hineinversetzten, hineinfallen lassen, konnte sich ihr nicht entziehen; gar wurde jemand hineingezogen und mitgerissen! Wenn das die beschriebene Stimmung in einer Geschichte (oder in anderen literarischen Genres) kann … Dann brauch ich keinen anderen “Inhalt”.

 

Geschichten ohne Stimmung – ich glaube, ich kann die (auch) nicht schreiben. Welchen Inhalt braucht es noch? (Und zu den einleitenden Sätzen im Ursprungspost mag ich aus Gründen nichts sagen.)

 

Der Verfasser es Blogs schleicht davon und dankt für’s Lesen.

Der Emil

P.S.: Positiv am 7. Mai 2016 waren die Fahrt zu und das Treffen mit gar wunderbaren Freunden.
 
Tageskarte 2016-05-08: Die Fünf der Schwerter.

© 2016 – Der Emil. Text unter der Creative Commons 4.0 Unported Lizenz
CC by-nc-nd Website (Namensnennung, keine kommerzielle Verwertung, keine Veränderung).

Advertisements

Über Der Emil

Not normal. Interested in near everything. Listening. Looking. Reading. Writing. Clochard / life artist / Lebenskünstler
Dieser Beitrag wurde unter 2016, Gedachtes, Geschriebenes, One Post a Day abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Nº 129 (2016): Kein Widerspruch, aber unsortiert gedacht.

  1. puzzleblume schreibt:

    Zum Satz der Mützenfalterin fällt mir ein: so würde ich Träume beschreiben.
    Träume füllt man auch erst im Nachhinein mit erklärenden Inhalten, und erzählt man sie verschiedenen anderen Personen, erklärt sich jeder diesen Bericht aus seinem individuellen Empfinden, füllt seine persönlichen Inhalte hinein. Ich glaube aber auch, dass eine Bereitschaft dazugehört, sich auf Stimmungen einzulassen und dass man diese wahrnimmt, noch bevor man einen Inhalt vollständig erfasst. Der kann ja etwas ganz anderes sein, als eine Titelzeile suggeriert. Von mir würde ich sagen, dass ich an dem Punkt entscheide, ob ich aussteige, oder bis in die Tiefe eines gemutmassten Inhalts mitgehe, wenn mir die Stimmung passt.

    Gefällt 2 Personen

  2. ohneeinander schreibt:

    Klar geht das. „Voller Stimmung und ohne Inhalt“, schreibt jeder Blogger, der sich Autor nennt. Wir füllen den Server von WordPress, mit Kitsch, den kein Mensch braucht.

    Gefällt mir

  3. Sofasophia schreibt:

    Inhalt als Synonym für Essenz, Substanz oder Wert fällt mir eben ein. Nicht bezogen also auf Handlung, sondern auf Bedeutung. Wäre eine weitere Interpretationsmöglichkeit.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s