Nº 169 (2016): Papierfreier Vereinsarbeit-Schnelltext.

Ökologisch verantwortungsvoll entstanden

To get a Google translation use this link.

 

Vereinsarbeit kann langweilig sein und sich ewig hinziehen. Ein Vereinsplenum zum Beispiel, daß sich nur mit Formalitäten beschäftigt, zu denen von sieben verschiedenen Leuten die immer gleichen drei Fragen gestellt werden. Das zieht sich.

Das gestrige Plenum dauerte ebenfalls lang, war aber nicht langweilig. Notwendig war es, weil das Plenum über die Aufnahme neuer Sendungen in das Programm des durch den Verein betriebenen nichtkommerziellen Lokalradios entscheidet. Und siehe, es gab zwei Vorstellungen, die demnächst auf UKW und im stream zu hören sind. Dann durften wir einen Film sehen von den Radiorevolten 2006, dem Festival der Radiokunst hier in der Stadt. Wow. Damals habe ich verdammt viel erlebt – als “Nur”-Hörer. Und (Tusch!) im Oktober 2016 finden wieder Radiorevolten in Halle (Saale) statt. Mit ganz viel Radiokunst, mit vielen Menschen, die ich bereits kenne, mit Kunstformen, die alt und neu zugleich sind. Kunst, die mit Radio erzeugt oder durch Radio rezipierbar ist, flüchtige, nur live zu erlebende Kunst. Ich bin so neugierig darauf …

Diesmal aber bin ich ja Radiomacher, ein Teil des veranstaltenden Senders. Und es gab deswegen viel zu besprechen, ein paar Ideen zusammenzuspinnen, einige konkrete Absprachen zu treffen. Im Oktober werde auch ich Akteur sein bei diesem Festival. Mit Sendung live von irgendwo, vielleicht auch mit Beiträgen auf der für diesen Monat laufenden zweiten UKW-Frequenz 99,3 MHz (leider nur in HAL und unmittelbarer Umgebung zu empfangen; vielleicht in die Kabelnetze eingespeist, sicher aber im Internet live gestreamt).

Das Festival braucht weiterhin auch technische Unterstützung, ziemlich live, jedenfalls direkt nach den Veranstaltungen. Dafür werde ich mir Zeit nehmen, wenn bis Oktober nichts Unvorhergesehenes geschieht. Um dabeisein zu können, wenn Dinge geschehen, die zu “normalen” Radiozeiten einfach viel zu selten geschehen können.

Gespräche von Sendungsverantwortlichen untereinander sind außerhalb solcher Gelegenheiten manchmal schwierig zu terminieren, also wurde die Zeit auch dazu genutzt. Und es kam nocheinmal die Idee der Tauschsendungen auf, d.h. reguläre Sendungen werden durch Macherinnen und Macher anderer regulärer Sendungen übernommen, im direkten oder im Ringtausch. Ich könnte zum Beispiel mal die Heavy Metal Musiksendung kapern? Na: Das sind noch fixe Ideen, die über das Stadium Spinnerei noch nicht hinausgelangten. Aber die Anregung ist da und ich hätte da auch schon einen echten Tauschwunsch oder zwei. Das muß jetzt nur ganz heimlich, still und leise geplant und vorbereitet und vorproduziert werden.

Vereinsarbeit kann zielich langweilig sein. Gestern war sie es nicht. Und mir blieb um 23.45 Uhr keine Zeit, meinen Text – wie eigentlich üblich – vorab auf Papier zu formulieren. Heute 00.13 Uhr: Artikel planen. Deshalb:
Dieser Blogartikel entstand ökologisch verantwortungsvoll und papierfrei.

 

Der Verfasser des Blogs schleicht davon und dankt für’s Lesen.

Der Emil

P.S.: Positiv am 16. Juni 2016 waren verliehene Krücken, nette Anblicke, ein gefundenes und kurze Zeit mitten in der Stadt zurückgegebenes Telefon, ein inspirierendes Vereinsplenum.
 
Tageskarte 2016-06-17: Das As der Stäbe.

© 2016 – Der Emil. Text unter der Creative Commons 4.0 Unported Lizenz
CC by-nc-nd Website (Namensnennung, keine kommerzielle Verwertung, keine Veränderung).

Advertisements

Über Der Emil

Not normal. Interested in near everything. Listening. Looking. Reading. Writing. Clochard / life artist / Lebenskünstler
Dieser Beitrag wurde unter 2016, Erlebtes, One Post a Day abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Nº 169 (2016): Papierfreier Vereinsarbeit-Schnelltext.

  1. petra ulbrich schreibt:

    Aber wohlfeil ausformuliert!

    Gefällt mir

  2. Ulli schreibt:

    „Dieser Blogartikel entstand ökologisch verantwortungsvoll und papierfrei“ aber mit Strom ;)

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s