Nº 180 (2016): Pausen-G.

Aus “Prinzip”

To get a Google translation use this link.

 

Ich weiß, völlig aus dem Zusammenhang gerissen (denn es geht um Werner Heisenberg), aber …

 

 

Man versucht, die Dinge aufgrund seiner eigenen Erfahrung zu verstehen,denn dies ist alles, worüber man verfügt, und es ist, natürlich, völlig unzureichend, man versteht nichts oder man versteht falsch oder nur das Unwesentliche, aber was wiegt das schon?

Jérôme Ferrari: Das Prinzip. S. 55 — ISBN 978-905952-65-3
2. Auflage © 2015 by Secession Verlag für Literatur, Zürich
Übersetzung aus dem Fanzösischen: Chr. Ruzicska und P. Sourzac

 

 

Keine Entschuldigung. Keine Beschuldigung. Kein Vorwurf an irgendjemand und auch nicht an mich. Höchstens Bestätigung dessen, was ich schon lange von mir denke.

 

Der Verfasser des Blogs schleicht davon und dankt für’s Lesen.

Der Emil

P.S.: Positiv am 28. Juni 2016 waren der erledigte Haushalt, die Wanne, das Buch, das Gespräch.
 
Tageskarte 2016-06-29: Die Zehn der Münzen.

Advertisements

Über Der Emil

Not normal. Interested in near everything. Listening. Looking. Reading. Writing. Clochard / life artist / Lebenskünstler
Dieser Beitrag wurde unter 2016, Geschriebenes, One Post a Day abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s