Nº 270 (2016): Einfach.

Ohne Kommentar

To get a Google translation use this link.

 

Manchmal … Manchmal ist es einfach richtig kompliziert, weil es so einfach ist.

Denn wenn sie plötzlich Hilfe braucht, dann bin ich da für sie. Egal zu welcher Zeit, egal zu welchem Zweck. Es gibt nichts, was ich ihr… okay, fast nichts, was ich ihretwegen hintanstellen würde. Weil sie genauso handelt, wenn ich sie brauche. Da sind Pläne, Vorhaben und so weiter nur noch Nebensache, da zählt, was gebraucht wird.

Ich bin glücklich, daß wir ein solches Verhältnis haben. Wir können wirklich über alles miteinander reden, werden oft für ein (Ehe-)Paar gehalten. Miteinander Pferde zu stehlen haben wir noch nicht versucht. Vieles andere aber haben wir getan, gemeinsam, füreinander, miteinander. Und jetzt wird es wieder so sein.

Und dafür schmeiß ich alle Pläne, alle Vorhaben übern Haufen. Und ich hatte ja sowieso nichts anderes vor. Sie würde dasselbe auch für mich tun.

 

Manchmal … Manchmal ist das Komplizierte doch recht einfach. Dann nennt es sich Freundschaft; und es ist egal, wie schwer es wird oder wie lustig, wie ernst oder wie befreiend es ist. Dann bin ich da …

 

Der Verfasser des Blogs schleicht davon und dankt für’s Lesen.
 
Und nein, heute sind keine Kommentare möglich.

Der Emil

P.S.: Positiv am 25. September 2016 war ein einfach gelöstes Problem im Radio.
 
Tageskarte 2016-05-26: VII – Der Wagen.

© 2016 – Der Emil. Text unter der Creative Commons 4.0 Unported Lizenz
CC by-nc-nd Website (Namensnennung, keine kommerzielle Verwertung, keine Veränderung).

Über Der Emil

Not normal. Interested in near everything. Listening. Looking. Reading. Writing. Clochard / life artist / Lebenskünstler
Dieser Beitrag wurde unter 2016, Erlebtes, One Post a Day abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.