Nº 276 (2016): Momente.

Kurze Szenen aus einem Alltag

To get a Google translation use this link.

 

Die Frau vor mir an der Kasse beim Discounter, der ich zwei Cent schenkte, weil sie sonst einen kleinen Betrag mit einem großem Schein bezahlt hätte, sah mich ungläubig an.

Das kleine, glücklich lächelnde, besondere Mädchen im Kinderwagen durfte seinen Regenschirm selbst halten und juchzte und gluckste vor sich hin.

Der Würde ausstrahlende alte Mann mit weißem Bart, dessen fleckiger Hut nicht zum sonstigen Sonntagsstaat in seiner Weiß- und Reinheit paßte, las im Wartehäuschen sitzend Twitter auf einem Smartphone.

Die überdimensionalen Schalltrichter aus feuerverzinktem Blech, aus denen am Abend Rochus Austs 8. Sinfonie für das Erste Stromorchester als Welturaufführung ertönte: Sie und die aus ihnen drängenden Klänge zeigten Wirkung bei den Menschen.

Der Regen, dessen Tropfen mir auf dem Weg in die RadioRevolten-Festivalzentrale das Kopftuch durchweichte, war nicht warm; und der Wind blies mir Tropfen in den Bart und auf die Brille.

Nacht. Und ich erinnerte mich an einen Spiegel, den ich wegzuräumen vergaß.

 

Mehr fiel mir gestern nicht auf.

 

Der Verfasser des Blogs schleicht davon und dankt für’s Lesen.

Der Emil

P.S.: Positiv am 1. Oktober 2016 waren eine reibungslose Schicht und darum herum besondere Momente.
 
Tageskarte 2016-10-02: Der Bube der Münzen.

© 2016 – Der Emil. Text unter der Creative Commons 4.0 Unported Lizenz
CC by-nc-nd Website (Namensnennung, keine kommerzielle Verwertung, keine Veränderung).

Über Der Emil

Not normal. Interested in near everything. Listening. Looking. Reading. Writing. Clochard / life artist / Lebenskünstler
Dieser Beitrag wurde unter 2016, Erlebtes, Gesehenes, One Post a Day abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Nº 276 (2016): Momente.

  1. petra ulbrich schreibt:

    Schöne Impressionen – man muss sie nur sehen…

    Gefällt mir

  2. Sofasophia schreibt:

    Feine Beobachtungen.

    Gefällt mir

  3. Arabella schreibt:

    Nur die, die nicht allzuviel haben, verschenken offen und gern.

    Gefällt 2 Personen

  4. Ulli schreibt:

    Tolle Momentaufnahmen!

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s