Nº 301 (2016): Trainingsfrage.

Zum Verzweifeln? Nein.

To get a Google translation use this link.

 

 

Etwas zu beenden, das mir nicht guttut: Warum nur fühlt sich das so falsch an, so nach Verlust und “Versagen”?

 

 

Was mir so anerzogen, antrainiert wurde, zum Teil sogar von mir selbst … Jetzt ist es genug. Weg damit.

 

Der Verfasser des Blogs schleicht davon und dankt für’s Lesen.

Der Emil

P.S.: Positiv am 26. Oktober 2016 waren meine Entscheidung, der vergnügliche Nachmittag/Abend.
 
Tageskarte 2016-10-27: 0 – Der Narr.

© 2016 – Der Emil. Text unter der Creative Commons 4.0 Unported Lizenz
CC by-nc-nd Website (Namensnennung, keine kommerzielle Verwertung, keine Veränderung).

Über Der Emil

Not normal. Interested in near everything. Listening. Looking. Reading. Writing. Clochard / life artist / Lebenskünstler
Dieser Beitrag wurde unter 2016, Erlebtes, One Post a Day abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Nº 301 (2016): Trainingsfrage.

  1. petra ulbrich schreibt:

    Woher kennst du meine Gedanken?

    Gefällt mir

  2. Sofasophia schreibt:

    Du kannst es schaffen!

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s