Das 22. Türchen (2016): Die Beherrschung verloren.

Zu früh angeschnitten.

To get a Google translation use this link.

 
Meine Adventsgeschichten widme ich allen, die kämpfen, allen, die krank sind, allen, die Unterstützung benötigen. Ich wünsche allen Menschen eine im wahrsten Sinne des Wortes wundervolle Weihnachtszeit. Meine Kerzen brennen für alle, die Hoffnung brauchen.

 

Ja. Früher wurde der erste erst am 24. Dezember angeschnitten. Im Gegensatz zu so vielen Jahren bisher habe ich es nicht ausgehalten, so lange zu warten. Gestern nachmittag verlor ich die Beherrschung und schnitt meinen an. Gebacken wurde er von einem Bäcker, einem Handwerksmeister, den ich schon als Kind kannte und noch kenne, einem Nachbarn aus dem Heimatdorf. Und er ist lecker. Der Erzgebirgische Weihnachtsstollen.

 

Weihnachts-, Butter- oder Christstollen

Weihnachts-, Butter- oder Christstollen
Einfach lecker.

 

Wißt ihr was? Es fühlt sich nicht soooo falsch an. Es fühlte und fühlt sich sogar ganz und gar nicht falsch an. Es war gestern das genau richtige gewesen und ist es und wird es auch bleiben.

 

 
Wer eine Gelegenheit sucht, zur Weihnachtszeit anderen zu helfen, der kann das täglich von 06 Uhr bis 22 Uhr bei der Versteigerung von #hand2hand tun. Die Aktion ist eine gute Idee von Meg, ihr und allen Mitwirkenden danke ich dafür.

 

Der Verfasser des Blogs schleicht davon und dankt für’s Lesen.

Der Emil

P.S.: Positiv am 21. Dezember 2016 waren völlig unerwartete Weihnachtspost, erledigte Weihnachtspost, gute Nachrichten, leckerer Stollen.
 
Tageskarte 2016-12-22: I – Der Magier.

© 2016 – Der Emil. Text & Bild unter der Creative Commons 4.0 Unported Lizenz
CC by-nc-nd Website (Namensnennung, keine kommerzielle Verwertung, keine Veränderung).

Advertisements

Über Der Emil

Not normal. Interested in near everything. Listening. Looking. Reading. Writing. Clochard / life artist / Lebenskünstler
Dieser Beitrag wurde unter 2016, Adventskalender, Adventskalender 2016, Erlebtes, Gesehenes, One Post a Day abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Das 22. Türchen (2016): Die Beherrschung verloren.

  1. Gudrun schreibt:

    Lass ihn dir nur gut schmecken, deinen erzgebirgschen Stollen. Leider kann ich mich gar nicht mehr erinnern, wie das bei uns im Altenburgschen war. Damals vor vielen Jahren.

    Gefällt 1 Person

  2. petra ulbrich schreibt:

    Stollen ist lecker, wenn nur nicht diese Zitonat und Orangat wäre – das mögen wir nämlich gar nicht. Genieß ihn und freu dich auf Weihnachten

    Gefällt 1 Person

  3. Medienkanzler schreibt:

    Sieht tatsächlich aus wie von meiner Oma – die Familie stammt aus Grünhainichen. Da kann man aber auch nicht warten…

    Gefällt 1 Person

  4. eckstein schreibt:

    Gut so,
    wir haben einmal am 24.12. abends die Beherrschung verloren und das Mittagsfestessen vom 1. Feiertag einfach aufgegessen. Es war unheimlich lustig und ein erinnerungswürdiges Weihnachten. :) Als dann die Große Familie kam zum 1. Feiertag, mussten wir improvisieren. Ich glaube, es gab dann Gulasch.
    Lass Dir also Deinen Stollen gut schmecken. Und habe Spaß daran.
    herzlich, liebe Grüße von mir

    Gefällt 1 Person

  5. ohneeinander schreibt:

    Frohe Weihnachten, lieber Emil 🎄

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s