Beobachtet im Wingert (2017: 060)

Nachmittags im Sonnenschein

To get a Google translation use this link.

 

 

Zwischen den Rebstöcken bewegt er sich langsam, aber sehr sicher im steilen Hang des Weinberges. Der jüngste ist er wohl nichtmehr, dazu sind seine Schritte zu gemessen. Doch bergauf! Hinauf muß er kommen, nach oben und von dort wieder herab! Erst einmal bergauf. Immer wieder bleibt er in der Frühlingssonne stehen, blickt nach rechts und links, sieht sich dieses und jenes länger und wohl auch genauer an. Dann duckt er sich, auch der Schwanz steht still: Der schwarzweiße Kater wird wohl eine Maus entdeckt haben.

 

 

Ich schleiche mich davon und sage Danke für’s Lesen.

Der Emil

P.S.: Das Gute am 01.03.2017 waren viel Geschriebenes, leckerer Kuchen, viel miteinander Reden.
 
Die Tageskarte für morgen ist das As der Schwerter.

© 2017 – Der Emil. Text unter der Creative Commons 4.0 Unported Lizenz
CC by-nc-nd Website (Namensnennung, keine kommerzielle Verwertung, keine Veränderung).

Advertisements

Über Der Emil

Not normal. Interested in near everything. Listening. Looking. Reading. Writing. Clochard / life artist / Lebenskünstler
Dieser Beitrag wurde unter 2017, Geschriebenes, Miniatur, One Post a Day abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Beobachtet im Wingert (2017: 060)

  1. Helmut schreibt:

    Ist es ein gestiefelter Kater – als Wingerter?

    Lieben Gruß
    Helmut

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s