Beim Blick aus einem Fenster (2017: 110)

Aus dem Entwurfsordner.

To get a Google translation use this link.

 

Blick durch das Fenster hinaus aus dem (sehr dunkel erscheinenden) Zimmer der Pilgerherberge im Traumschloß Schönfeld auf einen Teil eben dieses Schlosses (klischeehaft aussehend).

Blick durch das Fenster hinaus aus dem (sehr dunkel erscheinenden) Zimmer der Pilgerherberge im Traumschloß Schönfeld auf einen Teil eben dieses Schlosses (klischeehaft aussehend).

 

 

 

Beim Blick aus einem Fenster, da überlege ich manchmal, was das (von mir) primär Wahrgenommene ist. Habt ihr noch nie darüber nachgedacht? Ob ihr wie ich zuvörderst das Fenster als Teil eines euch umschließenden Raumes wahrnehmt – oder ob ihr daran (beinahe) überhaupt nicht denkt und nur wahrnehmt, was ihr durch das Fenster hindurch betrachtet?

Für mich gibt es Tage, da ist es nur das Eine von Beidem. Es gibt Tage, da changiert meine Wahrnehmung, überlagert sich, dabei mehr oder weniger zu dem einen oder anderen “Haupteindruck” Fenster oder Sicht neigend.

 

Und wie oft war und ist dieser Fensterblick nur eine Metapher bei etwas ganz Anderem, für eine ganz andere Betrachtung?

 

 

 

Ich wollte den Text um Antworten auf die an seinem Ende gestellte Frage ergänzen. Deshalb stand er seit dem 07.02.2017 im Entwurfsordner, unkommentiert, unbearbeitet, immer wieder einmal angesehen und überdacht. Doch Antworten, meine Antworten darauf sind, so denke ich, vielleicht gar nicht so wichtig.

 

Ich schleiche mich davon und sage Danke für’s Lesen.

Der Emil

P.S.: Das Gute am 20.04.2017 waren Ausschlafen, ein Spaziergang in der Stadt, ein Telefonat am Abend.
 
Die Tageskarte für morgen ist die Sechs der Stäbe.

© 2017 & © 2016 – Der Emil. Text & Bild unter der Creative Commons 4.0 Unported Lizenz
CC by-nc-nd Website (Namensnennung, keine kommerzielle Verwertung, keine Veränderung).

Advertisements

Über Der Emil

Not normal. Interested in near everything. Listening. Looking. Reading. Writing. Clochard / life artist / Lebenskünstler
Dieser Beitrag wurde unter 2017, One Post a Day abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s