Monatsarchiv: Juni 2017

Getriebensein (2017: 181)

Plan steht. To get a Google translation use this link.   Dieses Getriebensein ist Segen und Fluch. Ja, ich fühle mich getrieben. Von etwas oder jemadem zu jemandem und zu etwas. Zum Glück, sonst würde ich verharren, in eine sehr … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter 2017, Erlebtes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , , | 6 Kommentare

Werden und Bleiben (2017: 180)

Sintemalen notiert. To get a Google translation use this link.     Ohne die Erfahrung der Fremdheit wird – bleibt? – auch die engste Vertrautheit nur fade Gewohnheit. Aus einer meiner alten Kladden, August 1986     Wie immer hat … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter 2017, Geschriebenes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , | 5 Kommentare

Regenzauber (2017: 179)

Mögliche Alltagserfahrung. To get a Google translation use this link.     Plötzlich goß es wie aus Eimern, und noch ehe ich die knapp zehn Meter bis zum Wartehäuschen gerannt war, war ich naß bis auf die Haut. Klar, der … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter 2017, Geschriebenes, Miniatur, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , | 10 Kommentare

Nacktarbeit (2017: 178)

Oh, ein Schreibfehler: Nachtarbeit natürlich. To get a Google translation use this link.   Ich konnte der Schwüle heute nicht anders entrinnen als durch Entblößung. Und so verbrachte ich den Tag bis zur Einkaufstour, die unvermeidlich war, nackt vor meinem … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter 2017, Erlebtes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Sonnenuntergangsdialog (2017: 177)

Und manchmal muß man bibelfest sein. To get a Google translation use this link.     “Du? Hallo? Hey?!” “Hmmmmm?” “Du weißt doch immer so philosophische, so tiefsinnige Sprüche. Hast Du einen für Karin und Lars zum Einzug in ihre … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter 2017, Gesehenes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Zur Kleinkunst (2017: 176)

Beim Musikhören drüber nachgedacht To get a Google translation use this link.     Es ist gut möglich, daß ich den Song schonmal hier hatte. Wenn nicht, dann war es wenigstens etwas von Fiva MC. Aber: Hört doch mal auf … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter 2017, Erlebtes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , , | 5 Kommentare

Kaffee im Garten (2017: 175)

Zuschauerperspektive. To get a Google translation use this link.     Das Rotschwänzchen sitzt wippend auf dem Gartenzaun. Die Spatzen sind mutiger und suchen vor meinen Füßen nach den Kuchenkrümeln, die ich fallenließ. Schwalben huschen teilweise auf Kniehöhe über den … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter 2017, Geschriebenes, Miniatur, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Beides (2017: 174)

Einfach. To get a Google translation use this link.     Ich befürchte, wir sitzen zu selten einfach träumend nebeneinander.Ich befürchte, wir sitzen einfach zu selten träumend nebeneinander.     Beides ist oft so, oder? Aber Beides in einunddemselben Satz … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter 2017, Gedachtes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , | 6 Kommentare

Bewußtsein bestimmt Sein (2017: 173)

Sein bestimmt Bewußtsein To get a Google translation use this link.     “Das Glück Deines Lebens hängt von der Beschaffenheit Deiner Gedanken ab.” (Marc Aurel zugeschrieben.)     Oder, wie es die Stoiker formuliert haben sollen: “Nicht die Dinge … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter 2017, Gedachtes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , , , | 2 Kommentare

Die innere Stimme (2017: 172)

Intrinsischer Antrieb oder was? To get a Google translation use this link.   Schreibunlust wegen Hitze. Schlaff, kraftlos, müde. Trotzdem mußte ich einiges tun im Radio und in der Stadt. Dazu kommt, daß ich bald wieder Saunazuschlag zur Wohnungsmiete zahlen … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter 2017, Erlebtes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , | 7 Kommentare

Die letzte Geschichte (2017: 171)

Papierne Handschrift. To get a Google translation use this link.     Welche Geschichte werde ich als letzte erzählen; welcher Text wird es sein, der mich überdauert? Ich weiß es nicht, doch ich weiß, sie wird von mir handschriftlich auf … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter 2017, Geschriebenes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , , | 7 Kommentare

Es muß passen (2017: 170)

Die Qual der Wahl und die Lösung des Luxusproblemes. To get a Google translation use this link.   Gefühlte ypsunddrölfzig Stifte in drölfundibbzig Kladden habe ich – nein, nicht ausprobiert, aber mir vorgestellt. Grauenhaft. Wirklich grauenhaft. Kein Notizbuch, das mich … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter 2017, Erlebtes, Gesehenes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , , | 3 Kommentare

Vergangen, verlaufen, verschwunden (2017: 169)

Tag: weg. To get a Google translation use this link.   Nach einem guten Tag folgten eine schrecklich laute Nacht und ein viel zu heißer Tag. Ich saß im Kreise meiner Ventilatoren und scannte Papier ein. Immer wieder nickte ich … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter 2017, Erlebtes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , | 1 Kommentar

Selbstbeweihräucherung? (2017: 168)

Begegnung der unerwarteten Art. To get a Google translation use this link.   Das – DAS! – Gute des heutigen Tages muß ich hier beschreiben. Denn ein Mann mit sehr gepflegtem Bart und Kinderwagen sprach mich mit fränkischem Akzent (stimmt … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter 2017, Erlebtes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , , , | 8 Kommentare

Welch eine Frage (2017: 167)

Hypothetisch. Aber immerhin. To get a Google translation use this link.     Wer trägt Schuld, wenn Überforderung zu Unachtsamkeit oder Notlügen und damit zu einem Unglück oder Ähnlichem führt? Wer trägt diese Schuld?     Für mich ist diese … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter 2017, Geschriebenes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , | 42 Kommentare