Lagerfeuer (2017: 156)

Plagegeister

To get a Google translation use this link.

 

 

Die Sonne geht gerade unter und die Mücken versammeln sich wie wir ums Feuer. Einige Insekten werden darin verglühen, vielleicht erst, nachdem sie an uns ein Festmahl gehalten haben. Andere bleiben den Flammen fern. Wir aber, eng umschlungen in Sand und Gras sitzend, sind nicht glücklich über ihren Besuch, versuchen sie zu vertreiben oder zu erschlagen. Die so oft beworbenen Mittelchen gegen sie sind unwirksam, den ganzen Abend über wird das Klatschen zu vernehmen sein. Zeltplatzlagerfeuer am Seeufer sind romantischer ohne die Biester!

Einen Weg, der Plage für eine Weile zu entgehen, gibt es ja: Ab ins Wasser. Und dafür lege ich jetzt das Smartpone beiseite …

 

 

Ich schleiche mich davon und sage Danke für’s Lesen.

Der Emil

P.S.: Das Gute am 05.06.2017 waren das Frühstück, Erinnerungen, Verstecktes.
 
Die Tageskarte für morgen ist IX – Der Eremit.

© 2017 – Der Emil. Text unter der Creative Commons 4.0 Unported Lizenz
CC by-nc-nd Website (Namensnennung, keine kommerzielle Verwertung, keine Veränderung).

Advertisements

Über Der Emil

Not normal. Interested in near everything. Listening. Looking. Reading. Writing. Clochard / life artist / Lebenskünstler
Dieser Beitrag wurde unter 2017, Geschriebenes, Miniatur, One Post a Day abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Lagerfeuer (2017: 156)

  1. Jetzt? :-O
    Ist mir zu kalt, ich geh stattdessen heim.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s