Kaffee im Garten (2017: 175)

Zuschauerperspektive.

To get a Google translation use this link.

 

 

Das Rotschwänzchen sitzt wippend auf dem Gartenzaun. Die Spatzen sind mutiger und suchen vor meinen Füßen nach den Kuchenkrümeln, die ich fallenließ. Schwalben huschen teilweise auf Kniehöhe über den Rasen. Es ist warm, selbst hier im Schatten unter dem Sonnenschirm, so warm, daß ich schläfrig bin und matt. Zu schlaff sogar zum einschlafen. Das vor wenigen Minuten noch kalt aus dem Kühlschrank geholte Mineralwasser ist längst schon lauwarm. Auf der Untertasse mit dem ganz leicht gezuckerten Wasser waren bereits mehrere Insekten zu Gast. Und ach, mich treibt heute nichts und niemand, ich bleib jetzt einfach hier sitzen, entweder bis zum Sonnenuntergang oder bis zum Gewitter, und schau den Vögeln und Insekten und den Wolken zu.

 

 

Ich schleiche mich davon und sage Danke für’s Lesen.

Der Emil

P.S.: Das Gute am 24.06.2017 waren Frühstück zu zweit, das verlegte Rohr, Weggeräumtes.
 
Die Tageskarte für morgen ist die Drei der Stäbe.

© 2017 – Der Emil. Text unter der Creative Commons 4.0 Unported Lizenz
CC by-nc-nd Website (Namensnennung, keine kommerzielle Verwertung, keine Veränderung).

Advertisements

Über Der Emil

Not normal. Interested in near everything. Listening. Looking. Reading. Writing. Clochard / life artist / Lebenskünstler
Dieser Beitrag wurde unter 2017, Geschriebenes, Miniatur, One Post a Day abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s