Wenn ich wach bin. Nº 222 (2017)

Ultreïa! Tag 4B (nicht) auf dem #oekuweg

 

Ja, ich habe heute wieder viel länger geschlafen, als es üblich ist. Fast zwölf Stunden; zwar mit einer Pause, aber eben doch einen halben Tag. Erschöpfung, auch körperlicher Art. Und meine Psyche war und ist auch erschöpft, wie immer um den Monatswechsel Juli und August. Weil … da ist nach 22 Jahren noch immer Trauer, oder wieder Trauer, oder endlich Trauer …

Auch morgen werde ich nicht viel tun (können), denn noch immer bin ich müde. Müde. Doch ich kann schlafen. Tatsächlich. Wirklich schlafen. Das konnte ich nie, wenn ich depressiv war, dann leide ich immer an Schlaflosigkeit und auch an Appetitlosigkeit. Und Hunger und Appetit habe ich auch genug. (Und manch andere Kleinigkeit, die dann nicht klappt, funktioniert gerade auch.)

Ich gönne mir die Ruhe. Ich gönne mir den Schlaf. Ich mache Pause und erhole mich. Und denke nach. Und schreibe. Wenn ich mal wach bin.

Und ich plane wieder, kürzere, andere Strecken.

 

Der Emil

Der Verfasser des Blogs pilgert weiter und dankt für’s Lesen.

P.S.: Die Strecke am 10.08.2017 wurde nicht gegangen.
 
Positiv waren heute das Ausschlafen, leckere Leber mit viel Zwiebel und selbstgemachtem Kartoffelbrei, einige beschriebene Seiten.
 
Die Tageskarte für morgen ist die Acht der Schwerter.

© 2017 – Der Emil. Text unter der Creative Commons 4.0 Unported Lizenz
CC by-nc-nd Website (Namensnennung, keine kommerzielle Verwertung, keine Veränderung).

Advertisements

Über Der Emil

Not normal. Interested in near everything. Listening. Looking. Reading. Writing. Clochard / life artist / Lebenskünstler
Dieser Beitrag wurde unter #oekuweg, 2017, Erlebtes, One Post a Day abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Wenn ich wach bin. Nº 222 (2017)

  1. offenblender schreibt:

    Kleine, wohl aber positive Zeichen. Morgen sind sie sicher wieder größer. Ich wünsche Dir, bald wieder ausreichend Energie zum Weiterkommen zu erlangen. Allerdings scheint der Ort des Verweilens auch gut, sonst würde es Dich nicht dort halten.

    Gefällt mir

  2. Pit schreibt:

    Ruh‘ Dich aus, koerperlich, geistig und seelisch! Alles Gute dafuer,
    Pit

    https://polldaddy.com/js/rating/rating.js

    Gefällt mir

  3. natisgartentraum schreibt:

    Nimm es hin wie es ist. Es wird einen Sinn haben. Bald kommen wieder bessere Zeiten. Dir alles Gute.

    https://polldaddy.com/js/rating/rating.js

    Gefällt mir

  4. petra ulbrich schreibt:

    Also ist es nötig. Schlaf, Ruhe, Pause, nachdenken nicht grübeln – alles hat seine Zeit!


    https://polldaddy.com/js/rating/rating.js

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s