Stapelweise stehen die Kartons (2017: 229)

Wie ich ertappt wurde.

To get a Google translation use this link.

 

 

Jetzt muß es aber schnellgehen. So selten, wie die Alte das Haus verläßt, muß ich die Gelegenheit jetzt nutzen. Das gäbe ein Theater, wenn sie mitbekäme, was ich hier tu. Ein Gezeter. Weil “Das kannst Du mir doch nicht wegnehmen!” Und “Das ist zu gut, das wird nicht weggeschmissen!” Also jetzt. Wenigstens einen Stapel der leeren Schuhkartons sollte ich flachgepreßt zum Alpapier schaffen können. Bei der Menge, die dann noch hier unten stehenbleibt, dürfte das vorerst nicht auffallen.

Ja, Schwiegermutter hat einen Schuhtick gehabt, früher. Und sie selbst hat viele der Pumps, Sandalen, Stilettos, Stiefelchen und wie die alle heißen, bereits weggegeben, weil sie mit den Jahren zu eng wurden oder doch kaputtgegangen waren. Seltsam, daß sie sich von den Schuhen trennen konnte, aber unter keinen Umständen die leeren Schuhkartons aus dem Haus geben möchte! Ist das jetzt Alterstarrsinn, mit 72? Schneller, ich muß schneller sein, sonst bin ich mit dem einen Stapel noch nicht fertig, wenn sie zurückkommt. Mist, sie ist schon wieder da, ich höre sie, wie sie mit jemandem spricht …

“Gehen Sie ruhig runter, unten ist der Hobbykeller, in dem ich alles stehen habe. Und Sie sind sich sicher, daß Sie heute alles wegschaffen können?” Eine Männerstimme brummelt etwas kaum Verstehbares, dann öffnet sich die Tür. Ich erstarre vor Schreck neben einem kleinen Häuflein bereits plattgetretener Pappe. “Wenn mir ihre Schwieger­tochter auch weiter beim Zusammanpacken hilft, dann räume ich heute alles raus. Und es sollte auch alles in meinen Kombi passen”, ruft der Hausmeister der Schule hier in unserer Straße zur Schwiegermutter hinauf.

 

 

Ich schleiche mich davon und sage Danke für’s Lesen.

Der Emil

P.S.: Das Gute am 17.08.2017 waren eine neue Bluetooth-Tastatur, eine kurze Zeit im Radio, Tomatensalat zum Abend.
 
Die Tageskarte für morgen ist der König der Kelche.

© 2017 – Der Emil. Text unter der Creative Commons 4.0 Unported Lizenz
CC by-nc-nd Website (Namensnennung, keine kommerzielle Verwertung, keine Veränderung).

Advertisements

Über Der Emil

Not normal. Interested in near everything. Listening. Looking. Reading. Writing. Clochard / life artist / Lebenskünstler
Dieser Beitrag wurde unter 2017, Geschriebenes, Miniatur, One Post a Day abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Stapelweise stehen die Kartons (2017: 229)

  1. Myriade schreibt:

    Man soll die alten damen nicht unterschätzen 😏

    https://polldaddy.com/js/rating/rating.js

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s