Nebenbei-Musik (2017: 234)

Gute Nebenbei-Musik.

To get a Google translation use this link.

 

Beinahe hätte ich mich vom “Wahlkampf”, der meiner Meining nach beileibe keiner ist und von dem ich trotz ziemlich wenig Nachrichten-“Konsum” noch viel zu viel mich Traurigmachendes mitbekomme, dazu hinreißen lassen, Sei wachsam hier spielen zu lassen. Aber nein, damit muß ich mich sowieso fast täglich befassen, damit müßten wir alle uns täglich befassen. Und das ist nicht das mich heute am meisten faszinierende Lied vom 2012er Live-Album, nein, ein ganz anderes möchte ich empfehlen.

Denn auch ich spiel(t)e in meinem Leben ganz verschiedene Rollen, manche gleichzeitig, manche nacheinander, manche nicht scharf abgrenzbar; aber es waren viele und sind noch immer mehrere. Der Spagat, der notwendig war und teilweise noch ist, um alle diese Rollen zugleich allen fremden Erwartungen entsprechend mit 100 % auszufüllen, der war und ist (zu) schwer. Ich war ganz Viele! Und ich bin noch immer Viele: Sohn, Freund, Vater, EHB, Sendetechniker, Moderator, Redakteur, Schreiber, Raucher und was noch alles mehr, und dann bin ich ja auch noch ich und die Ausweispersönlichkeit, auch wenn ich die am liebsten nicht mehr wäre. Genau das ging mir durch den Kopf, ehe ich mir dieses Lied noch drei- oder viermal nacheinander anhörte. Es geht Frauen da nicht anders als Herren, Weibern nicht anders als Männern, Menschen nicht anders als Menschen. All das, wovon Reinhard Mey in seinem Ich bin da singt, all das war ich, bin ich und wäre ich nur allzugern genau für Dich.

 


Mit Bildern von Enrico Mevius unterlegt

 

“Ich bin gutartig, gutaussehend, gut gelaunt und hab' Geduld,
Und wenn man einen Schuld'gen braucht, dann hab' ich Schuld.”
(Aus dem Liedtext)

 

Ach ja. Schon dreiunddreißig Jahre alt, dieses Lied …

 

Ich schleiche mich davon und sage Danke für’s Lesen und Hören.

Der Emil

P.S.: Das Gute am 22.08.2017 waren “ausgegrabene” vier Jahre alte Daten, leckere Bratwürste, gute Musik.
 
Die Tageskarte für morgen ist die Acht der Kelche.

© 2017 – Der Emil. Text & Bilder unter der Creative Commons 4.0 Unported Lizenz
CC by-nc-nd Website (Namensnennung, keine kommerzielle Verwertung, keine Veränderung).

Advertisements

Über Der Emil

Not normal. Interested in near everything. Listening. Looking. Reading. Writing. Clochard / life artist / Lebenskünstler
Dieser Beitrag wurde unter 2017, Gesehenes, One Post a Day abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Nebenbei-Musik (2017: 234)

  1. Arabella schreibt:

    Alle Wachsamkeit hat ihn nicht vor dem Tod seines Sohnes geschützt.
    Ein ganz Großer, Lernfähigerm

    Gefällt mir

  2. wildgans schreibt:

    Ne, ne, wir stellen und nicht mehr als Schuldschwein zur Verfügung!!!

    Gefällt 1 Person

  3. Ulli schreibt:

    Danke Emil, mir tut das Lied gerade sehr gut, da ich gerade mit meinen Rollen beschäftigt mit, manche sind okay, andere nicht (mehr) und eigentlich will ich auch nur ich sein und gerne für ein „dich“
    herzlichst
    Ulli


    https://polldaddy.com/js/rating/rating.js

    Gefällt mir

  4. karfunkelfee schreibt:

    Oh es ist schon so spät und mein müdes Gehirn kann nur noch lüriken:

    Der Emil ist der Emil ist der Emil ist der Emil…eine Rose..nee…Emil…

    Schlaf schön.
    Schlaf beginnt wie Schuld mit ….

    …schschschsch…..

    Reinhardt…danke!☺️

    https://polldaddy.com/js/rating/rating.js

    Gefällt 2 Personen

  5. natisgartentraum schreibt:

    Jetzt wo du es schreibst, lieber Emil, fällt mir auf Wie viele Ich’s es von mir gibt (Frau, Mutter….). Erstaunlich wie viele Rollen man in einem Leben so zu gesteckt bekommt. Und doch ist man nur ein Ich.

    https://polldaddy.com/js/rating/rating.js

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s