Enthüllungen (Nº 010/2018)

Wiedereinmal DIESES Buch.

To get a Google translation use this link.

 

 

Seinen ärgsten Feind und zugleich sich selbst enthüllen zu wollen ist ein Vorhaben, für das es keine Lösung gibt.

Christa Wolf: Kein Ort. Nirgends. S. 170
Erste Auflage 1979 © Aufbau-Verlag Berlin und Weimar, DDR.
Lizenznummer 301. 120/9/79

 

 

Heute habe ich in Bus und Straßenbahn, im Wartezimmer und zuhause ein ganzes Buch gelesen. Beinahe an einem Stück. Möglicherweise zum hundertsechsundneunzigsten Male. Jaja, wirklich. Ich besitze es seit 1980, seit ich siebzehn wurde: Christa Wolfs “Kein Ort. Nirgends.”. Es stimmt tatsächlich, ich nehme es bestimmt zweimal im Jahr zur Hand. Aber: Ich unterstreiche nichts mehr neu. Und das, was ich damals bei den ersten drei, vier Leserunden unterstrich, das finde ich auch heute noch zitierwürdig. Zusätzlich entdecke ich bei beinahe jedem Lesen noch einen und noch einen Satz …

Ganz ehrlich? Ich kann die Dimension des zitierten Satzes erahnen, seine Bedeutung für mein eigenes (Er-) Leben aber noch nicht erkennen. Doch jetzt ist (auch) er in meinem Kopf.

 

Ich schleiche mich davon und sage Danke für’s Lesen.

Der Emil

P.S.: Positiv am 10.01.2018 waren die Unterstützung vom Hausarzt, das Redaktionstreffen, das Buch.
 
Die Tageskarte für morgen ist der Ritter der Kelche.

© 2018 – Der Emil. Eigener Text unter der Creative Commons 4.0 Unported Lizenz
CC by-nc-nd Website (Namensnennung, keine kommerzielle Verwertung, keine Veränderung).

Advertisements

Über Der Emil

Not normal. Interested in near everything. Listening. Looking. Reading. Writing. Clochard / life artist / Lebenskünstler
Dieser Beitrag wurde unter 2018, Gedachtes, Geschriebenes, One Post a Day abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

19 Antworten zu Enthüllungen (Nº 010/2018)

  1. piri ulbrich schreibt:

    Ich muss das Buch unbedingt lesen! Christa Wolf ist mir nur zu spröde. Scheint aber nicht zu sein und nur ein Vorurteil von mir.

    Gefällt mir

  2. natisgartentraum schreibt:

    Dann kannst du bestimmte Passagen schon auswendig, wenn du dieses Buch so oft liest.

    Gefällt mir

  3. Arabella schreibt:

    Mein Favorit von ihr ist: Kassandra

    Gefällt mir

  4. puzzleblume schreibt:

    Mir fällt dazu ein, wieviele Menschen sich selbst ihr grösster Feind sind. Wahrscheinlich funktioniert das tatsächlich nur, solange ihnen Wesentliches verborgen bleibt.

    Gefällt mir

  5. wildgans schreibt:

    Immer noch warte ich auf einen Preisnachlass für das Buch, in dem ihre Briefe an alle möglichen Menschen von 1952 bis 2011 gesammelt sind. „Man steht sehr bequem zwischen allen Fronten“. Irgendwann schnapp ich danach.
    Wie kommt es denn, dass dir diese Autorin so viel sagt? Wann bist du auf sie getroffen?


    https://polldaddy.com/js/rating/rating.js

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s