Schlagwort-Archive: Auge

Zuviel im Kopf (2017: 311)

Gedankenende To get a Google translation use this link.   Das Gift wirkt … “Ein Klischee ist eine durch Übersteigerung verschleierte Wahrheit.” Ich fragte mich wieder, ob ich diesen Satz irgendwo las, genau diesen; vielleicht hatte ich ihn aufgeschnappt irgendwo … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter 2017, Geschriebenes, Miniatur, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , | 4 Kommentare

Die Stelle, der Blick (2017: 136)

Unkontrolliert. To get a Google translation use this link.     Immer wieder. Wirklich immer wieder wandert mein Blick zu dieser Stelle. Obwohl ich weiß, daß ich da nichts sehen werde. Weder das, was ich zu sehen wünsche, noch das, … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter 2017, Geschriebenes, Miniatur | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Immer in mir (2017: 089)

Und falls Du das liest … To get a Google translation use this link.     Wieviele Jahre ist das jetzt her? Zu viele, denke ich, und erinnere mich an Dich. Von Deinen Augen war ich immer fasziniert, weißt Du … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter 2017, Geschriebenes, Miniatur, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

Reiterbild VI (2017: 013)

Ernst Wilhelm Nay und Wasja Götze in der Moritzburg. To get a Google translation use this link.   Beinahe kubistisch, mindestens picassoesk. Das rot-weiß-braune Pferd ist gut erkennbar, weil sein Kopf beinahe klassisch gemalt ist. Vom Reiter glaube ich zuerst … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter 2017, Erlebtes, Gesehenes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 2 Kommentare

Lehrlingsunterstützung (Nº 058)

Ungewöhnlicher Vormittag beim Maßnahmeträger To get a Google translation use this link.   Gestern war ich den vorletzten Tag zur regulären Beschulungszeit beim Bildungsunternehmen. Hier werden ja auch Lehrlinge ausgebildet, in verschiedenen Berufsfeldern. So ist eine Visagistin mit Lehrbefähigung zum … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Erlebtes, Gesehenes, One Post a Day, postaday2013 #oneaday | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 27 Kommentare

Ein bekritzelter Fahrschein (#071)

  To get a Google translation use this link. Wie vorgestern geschrieben, hauchte mir mein Denkicht als erstes die Überschrift ein. Gestern flüsterte es mir dann den folgenden Satz zu, der beschreibt, wie es hätte auch sein können. Gaaaaaaanz tief … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Geschriebenes, Miniatur, One Post a Day, postaday2012 #oneaday | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 13 Kommentare

Die Katze (#062)

  To get a Google translation use this link.   Die Katze hat sichtbar eine lange Zeit in ihrer Familie zugebracht. Das schwarzweißrote Fell ist dünn geworden an mancher Stelle; eine Naht ist mit groben, recht ungeschickten Stichen zusammengezogen. Eines … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Geschriebenes, Miniatur, One Post a Day, postaday2012 #oneaday | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 14 Kommentare

Die Diebin (#049)

Wie das Leben so spielt To get a Google translation use this link. Miniatur 2 / 8     «Sorry!» Sie lächelt mich an. «Nichts passiert» antworte ich beschwichtigend. Wenn die Straßenbahn ruckartig anfährt, kann ein Anrempler vorkommen. An der nächsten … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Gedachtes, Geschriebenes, Miniatur, One Post a Day, postaday2012 #oneaday | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 26 Kommentare

Ein “Waldschrat”-Märchen (Nº 210 #oneaday)

Der Waldschrat und das Brennen in dem Auge To get a Google translation use this link. Es war einmal an einem Tag, den man heute “Gestern” nennt, da erwachte der bärtige Waldschrat viel zu früh. Das war schon übel genug. … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Erlebtes, Märchen, postaday2011 #oneaday | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | 16 Kommentare