Schlagwort-Archive: Gedicht

Tagesaktuell (2017: 120)

Aprilende zu Walpurgis. To get a Google translation use this link.     Nicht Sonne, nicht Regen, nicht Schneehatten mir den April verdorben.Es war die Angst, Dich verloren zu haben. Ein 28er nach Helmut Maier.     Ich schleiche mich … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter 2017, Erlebtes, Geschriebenes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , | 2 Kommentare

Ich fürchte mich so vor der Menschen Wort. (2017: 114)

Zumindest vor dem ohne wirklichen Klang. To get a Google translation use this link.       Ich fürchte mich so vor der Menschen Wort.Sie sprechen alles so deutlich aus:Und dieses heißt Hund und jenes heißt Haus,und hier ist Beginn … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter 2017, Geschriebenes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , | 5 Kommentare

Gedicht (2017: 030)

Nachgenutzt To get a Google translation use this link.   Ja, ich schrieb es gestern bei Twitter als eine Reply (Antwort), dieses Tanka (das einen Augenblick beschwören und ihn mit Präzision und Musikalität festhalten soll).     Als das Erlebenwie … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter 2017, Geschriebenes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Das 21. Türchen (2016): Wetterzauber.

Kinderglauben “reloaded”. To get a Google translation use this link.  Meine Adventsgeschichten widme ich allen, die kämpfen, allen, die krank sind, allen, die Unterstützung benötigen. Ich wünsche allen Menschen eine im wahrsten Sinne des Wortes wundervolle Weihnachtszeit. Meine Kerzen brennen … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter 2016, Adventskalender, Adventskalender 2016, Geschriebenes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , , | 9 Kommentare

Das zehnte Türchen (2016): Pessimistischer Optimismus.

Nur frage ich mich, ob es wirklich sein “muß” … To get a Google translation use this link.  Meine Adventsgeschichten widme ich allen, die kämpfen, allen, die krank sind, allen, die Unterstützung benötigen. Ich wünsche allen Menschen eine im wahrsten … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter 2016, Adventskalender, Adventskalender 2016, Geschriebenes, Monatsgedicht, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , , | 7 Kommentare

Das fünfte Türchen (2016): Vor einem Winter.

Vielleicht hat er doch schon begonnen? To get a Google translation use this link.  Meine Adventsgeschichten widme ich allen, die kämpfen, allen, die krank sind, allen, die Unterstützung benötigen. Ich wünsche allen Menschen eine im wahrsten Sinne des Wortes wundervolle … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Adventskalender, Adventskalender 2016, Erlebtes, Geschriebenes | Verschlagwortet mit , , , , | 7 Kommentare

Das erste Türchen 2016: Der Abend kommt.

Klassisches Adventsgedicht To get a Google translation use this link.  Meine Adventsgeschichten widme ich allen, die kämpfen, allen, die krank sind, allen, die Unterstützung benötigen. Ich wünsche allen Menschen eine im wahrsten Sinne des Wortes wundervolle Weihnachtszeit. Meine Kerzen brennen … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Adventskalender, Adventskalender 2016, Gedachtes, Geschriebenes | Verschlagwortet mit , , , , | 1 Kommentar

Nº 327 (2016): Bäumlich.

Neues Wort für alte Sehnsucht To get a Google translation use this link.     Bäume sind Meister der Geduld: Sie bieten Schatten und liefern uns Obst, un Vögel nisten in ihren Zweigen. Und lehren sie uns nicht jedes Jahr … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter 2016, Gedachtes, Geschriebenes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , , , | 5 Kommentare

Nº 300 (2016): Monatsgedicht Oktober.

In novemberlicher Anmutung To get a Google translation use this link.     Naßkalter HimmelHaufen aus bunten BlätternFlammen im Kamin Und so viele Gerüchekünden jetzt vom Vergehen Ein Tanka.     Der Verfasser des Blogs schleicht davon und dankt für’s Lesen. … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter 2016, Erlebtes, Geschriebenes, Monatsgedicht, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Nº 255 (2016): 28er Kelter.

Kurzlyrik To get a Google translation use this link.     Nach einem arbeitsreichen Tagschaffe ich nur einen kurzen Textaus meinem sehr erschöpften Hirn zu pressen. Ein 28er nach Helmut Maier.     Der Verfasser des Blogs schleicht davon und … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter 2016, Erlebtes, Geschriebenes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , | 3 Kommentare

Nº 254(2016): Herzgedicht.

Mir aus dem Herzen geschrieben To get a Google translation use this link.    Herz Gerd Eggers Als ich mein Herz noch auf der Zunge trugund immer sagte, was ich dachte,da kam es vor, daß man mich dafür schlug:es schlug … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter 2016, Geschriebenes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , | 4 Kommentare

Nº 246 (2016): Pilgergedicht.

Mühsam ohne Titel To get a Google translation use this link.     Ich bin ein Pilger, der sein Ziel nicht kennt;Der Feuer sieht und weiß nicht, wo es brennt;Vor dem die Welt in fremde Sonnen rennt. Ich bin ein … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter 2016, Geschriebenes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , | 7 Kommentare

Nº 163 (2016): Beinahe Dada.

Aus der Ideenlosigkeit in 10 min stegreifgereimt To get a Google translation use this link.    Stillschweigend Leere  Wiedereinmal dröhnt die Stillein mir drin, in meinem Kopf.Weiß noch nicht, womit ich fülleihren großen, großen Topf.Ob Kartoffelsuppe Schweigenirgendwie beenden kann?Oder hilft … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter 2016, Geschriebenes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , | 4 Kommentare

Nº 162 (2016): Ich kann ihn hören, mit mir im Duett.

Seit siebzehn Jahren klingt es in meinem Kopf To get a Google translation use this link.   Stellt euch Hermann van Veen vor, der im weißen Hemd singend neben mir auf der Bühne steht. Auf der Gitarre spielt er zu … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter 2016, Gedachtes, Geschriebenes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , , | 7 Kommentare

Nº 146 (2016): Plädoyer für Kitsch?

Poetenruf. Eine Sprachspielerei. To get a Google translation use this link.    Poetenruf  Wozu sollen Gedichte denn immernochSo schön rhythmisch sein und gereimtDa doch die Zeiten anders worden sindDa doch Menschen heut zerbrochen werdenNach Gesetz und von gleichgültigen LeutenDa Schönheit … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter 2016, Gedachtes, Geschriebenes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , , | 8 Kommentare