Schlagwort-Archive: Gelesen

Aus der Sonntagsarbeit (Nº 025/2018)

Der Tod. Der Tod. To get a Google translation use this link.   Der Tod ist nicht nur fester Bestandteil der Arbeit von Geistlichen alle Konfessionen, sondern auch unser aller Leben. Ich bin ja mittlerweile durchaus in einem Alter, wo … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter 2018, Geschriebenes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , | 9 Kommentare

Von Hand geschrieben (2017: 247)

Überraschungen im Geschenk. To get a Google translation use this link.   Ich bekam heute ein Buch geschenkt, genau so, wie es mir vor ein paar Tagen angekündigt wurde. (Gut, ich hatte verstanden, es wäre nur eine Leihgabe; doch wäre … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter 2017, Geschriebenes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , | 3 Kommentare

Ich-Gedanken (2017: 010)

Woher habe ich das nur? To get a Google translation use this link.   Wenn ich nur wüßte, wo ich das heute gelesen/gehört/gesehen habe (sinngemäß):     » Ist ein Ich überhaupt ein in sich geschlossenes und streng in zeitlich-fleischliche Grenzen … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter 2017, Geschriebenes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , | 4 Kommentare

Nº 261 (2016): Bin ich bei mir?

Schwierige Augenblicke To get a Google translation use this link.   Selbst meine Kladden füllen sich zur Zeit nur sehr, sehr … Nein, halt. Keine Lüge. Selbst in die Kladde(n) schreibe ich zur Zeit nichts. Wirklich nichts. Dieses Verschlossensein – … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter #oekuweg, 2016, Erlebtes, Gedachtes, Geschriebenes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , , , | 4 Kommentare

Nº 149 (2016): Japanische Weisheit.

Oder: Ja, panische Wahrheit. To get a Google translation use this link.   Im Buchfink gestern vorgelesen, klebengeblieben im Hirn:     Woran liegt es nur: Wir bemühen uns nach Kräften, Gesprächen über unsere Arbeitoder über ein Werk, das wir … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter 2016, Geschriebenes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , | 6 Kommentare

Schwere Kost (323/42)

Literatur, die Mühe macht To get a Google translation use this link.   Jetzt habe ich begonnen, es zu lesen:     Mein Tagebuch war in diesen Jahren immer wieder meine Balancierstange, ohne die ich hundertmal abgestürzt wäre. In den … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Geschriebenes, One Post a Day, postaday2015 | Verschlagwortet mit , , , | 3 Kommentare

Ausgeteilt. (66/299)

Das Große und Gewaltige ./. Ökonomie To get a Google translation use this link.   Schon damals, als Karoline noch lebte, hatten es die Künstler schwer:     Mir, o Freund! sind die himmlischen Mächte nicht so günstig, und oft … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Geschriebenes, One Post a Day, postaday2015 | Verschlagwortet mit , , , , , , | 2 Kommentare