Schlagwort-Archive: Glück

Notwendigkeit Auffangen (2017: 067)

Aushaltenwollen und -können. To get a Google translation use this link.   Es ist etwas, das ich (auch) aus dem Kontext BDSM kenne, ja, das sogar ich als Dom schon in Anspruch nahm, und es wird in sehr vielen Bereichen … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter 2017, Gedachtes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , , | 7 Kommentare

Frühmorgengedanken.

Ultreïa! Tag 5 – weit vorm und beim Aufstehen.   Um drei war ich wach: Irgendetwas hatte mich mehrfach ins Bein gebissen. Fenistil, irgendwo hatte ich Fenistil gesehen – aber das war wohl in Buchholz … Ein Mückenspray brannte höllisch … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter #oekuweg, 2016, Erlebtes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 7 Kommentare

Fremde Ziele ausblenden. Nº 217 (2016)

Ultreïa! Tag 2. Resümee.   Wenn es wirklich passend, großartig, wunderbar und schön werden soll, dann darf ich nicht nach den Zielen anderer schielen.   Ich bin am Morgen erst gegen elf (okay, 11.00 Uhr) losgegangen, nachdem ich Sonne und … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter #oekuweg, Erlebtes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , , | 5 Kommentare

Drei-Kirchen-Tag.

Ultreïa! Tag 2 in Bildern   Nachdem ich um acht erwachte und diesen Blick auf das Gebälk der Pilgerscheune hatte (mit Geländern und Treppen und Lampen und sich bewegenden anderen Menschen):     nachdem ich das Email-Schild an der Innenseite … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter #oekuweg, 2016, Erlebtes, Gesehenes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , | 6 Kommentare

Nº 165 (2016): Stimmproblem.

Und niemals gebe ich die Hoffnung auf. To get a Google translation use this link.     Als ich zu singen versuchte vor Glück, hörte ich meine Stimme nicht, die sich schon vor dem Ende fürchtete und sich deshalb in … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter 2016, Geschriebenes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Nº 065 (2016): Was macht mein Leben eigentlich glücklich?

Angeregtes Nachdenken und Erkennen. To get a Google translation use this link.   Irgendwie hatte ich die “Reblog”-Funktion anders in Erinnerung, deshalb wählte ich diese Form. Die Fragen (und meine Antworten) waren für mich jedenfalls interessant:    Was macht euch … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter 2016, Gedachtes, Geschriebenes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 9 Kommentare

Nº 058 (2016): Kurzmitteilung:

Weil Umarmen jetzt wichtiger ist als Schreiben. To get a Google translation use this link.       Der Verfasser des Blogs schleicht davon und dankt für’s Lesen. P.S.: Positiv am 26. Februar 2016 war das verspätete Treffen. Tageskarte 2016-02-27: Die … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter 2016, Erlebtes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , ,

Nº 029 (2016): Sinnvoll.

Sehr. To get a Google translation use this link.     Ich werde aufs Glück nichtmehr verzichten – nur aus Angst, es wieder zu verlieren.     Das ist ein Versprechen!   Der Verfasser des Blogs schleicht davon und dankt … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter 2016, Gedachtes, Geschriebenes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , | 3 Kommentare

Nº 024 (2016): Der Sinn einer Silvesterrakete.

……… To get a Google translation use this link.     Eine Silvesterrakete in die Mittagssonne aufsteigen lassen: wie sinnlos! Aber wie glücklich es mich macht …         Der Verfasser des Blogs schleicht davon und dankt für’s … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter 2016, Geschriebenes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , | 7 Kommentare

Unverhofft getroffen (284/81)

Bekannte und unbekannte Begegnungen To get a Google translation use this link.   Sonnabend. Herbstmarkt in Halle. Unvorbereitet unerwartete Begegnungen haben. Zuerst eine, bei der ich sofort an Gudruns Spinnradgeschichten denken mußte:     Eine Frau und er, beide Menschen … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Erlebtes, Gesehenes, One Post a Day, postaday2015 | Verschlagwortet mit , , , , , , | 5 Kommentare

Glückstreffen (241/124)

Einfach verstehen To get a Google translation use this link.     Mich mit fremden Menschen treffen und einander sogar wortlos oder in verschiedenen Sprachen sofort verstehen: Das sind Glücksmomente für mein Leben; unvergeßlich.     Der Verfasser des Blogs … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Erlebtes, Geschriebenes, One Post a Day, postaday2015 | Verschlagwortet mit , , , , , | 1 Kommentar

Aus fremder Feder: Zerdenkers “Glück” (219/146)

Manchmal sind fremde Ideen besser als eigene To get a Google translation use this link.   Eines der Blogs, die ich verfolge, ist das vom Zerdenker. Und sein Beitrag Glück gefiel mir so gut, daß ich ihn hier vollständig zitiere: … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Geschriebenes, One Post a Day, postaday2015 | Verschlagwortet mit , , , , | 4 Kommentare

Fragmentarisch exakt (151/214)

Möge ich einer der Glücklichen sein To get a Google translation use this link.     Es gibt Brunnen, in die nie ein Sonnenstrahl, Stirnen, in die nie ein Gedanke gefallen ist, und auch Glückliche, die nie den Geist aufzugeben … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Geschriebenes, One Post a Day, postaday2015 | Verschlagwortet mit , , , , | 6 Kommentare

Ein Traum

Feiertage müßten auch für mich so aussehen To get a Google translation use this link.   Feiertage, ganz entspannt, so, wie ich sie auch gern hätte. Bei hohem Schnee und klirrendem Frost drinnen vorm Ofen auf der Decke (oder dem … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter 2014, Gesehenes, One Post a Day, Raunächte | Verschlagwortet mit , , , , , , | 9 Kommentare

Die eigene Verantwortung

Niemand kann mich glücklich machen außer mir To get a Google translation use this link.   Wer viel (und vor allem kreuz und quer durch die Drucklandschaft) liest, findet immer wieder einmal ein paar Sätze, die der sofortigen Zustimmung bedürfen. … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter 2014, Gedachtes, Geschriebenes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , , | 4 Kommentare