Schlagwort-Archive: Nachdenken

Gedankenmonolog über den Kerl (2017: 065)

Wie immer also. To get a Google translation use this link.     Fünf Minuten Pause hab ich mir verdient. Nur fünf Minuten raus, Beine vertreten und eine rauchen. Fürn Kaffee is jetzt keine Zeit, außerdem muß der ja dann … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter 2017, Geschriebenes, Miniatur, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

Bange Vorfreude (2017: 049)

Kein Tag wie jeder andere. To get a Google translation use this link.   Ich stolpere unverhofft und von mir ungeplant (natürlich mit Hilfe) über und durch meine Vergangenheit, bleibe an Phantasien hängen, die sich schon früher nicht verwirklichen ließen, … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter 2017, Erlebtes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , , | 7 Kommentare

Die Sprünge im Schnee (2017: 042)

Von einem Gedankengang zum anderen To get a Google translation use this link.   Über Nacht wurde die Welt vor meinem Fenster doch noch einmal komplett überpudert und zeigt mir beim AUfwachen, wie Winter sein könnte. Ja, nur könnte, nicht … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter 2017, Gedachtes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , | 4 Kommentare

Das verflixte siebte Jahr (2017: 001)

Es ist sowieso eine Legende. To get a Google translation use this link.   Schwupps! Da bin ich wieder. In meinem siebenten Jahr täglicher Bloggerei. Ja, wieder täglich. Und zumindest dieser Eintrag erscheint nicht um viertel eins, nicht um halb … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter 2017, Erlebtes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , | 5 Kommentare

Nº 363 (2016): Torkelnd. Ziellos?

Über (m)eine Art, Wege zu gehen. To get a Google translation use this link.     Welchen Weg ich auch gehe, ich muß – oder will? – und will! – mich immer für eine Richtung entscheiden. Immer und immer wieder. … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Erlebtes, Geschriebenes, Gedachtes, 2016 | Verschlagwortet mit , , , , | 7 Kommentare

Nº 335 (2016): Jeden Morgen eine Frage.

Und: Was während des Schreibens damit geschah. To get a Google translation use this link.   Manches Buch, wie dieses zum Beispiel, muß mir in einem unbeobachteten Moment zwischen all die anderen springen, die ich aus der Bibliothek hole. Irgendwann … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter 2016, Gedachtes, Geschriebenes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , , , | 2 Kommentare

Nº 333 (2016): Schreibsülzenkopfgelaber.

Über teilweise fehlende Destinationen To get a Google translation use this link.   In meinem Kopf spuken zur Zeit viele Dinge herum. Beim Schreiben, also beim Aufschreiben, kann ich manches davon sortieren, aber nichts davon ist auch nur halbwegs ausgegoren … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter 2016, Erlebtes, Gedachtes, Geschriebenes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , , | 5 Kommentare

Nº 306 (2016): Reformationstag vorbei.

Etwas völlig Ungewohntes beginnt To get a Google translation use this link.   Der Feiertag ist vorbei. Zumindest hier (auch) in Sachsen-Anhalt. Dafür ist heute dann Feiertag in anderen Gegenden: Allerheiligen. Und davor war noch “All Hallows‘ Eve” – ein … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter 2016, Gedachtes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , | 9 Kommentare

Frühmorgengedanken.

Ultreïa! Tag 5 – weit vorm und beim Aufstehen.   Um drei war ich wach: Irgendetwas hatte mich mehrfach ins Bein gebissen. Fenistil, irgendwo hatte ich Fenistil gesehen – aber das war wohl in Buchholz … Ein Mückenspray brannte höllisch … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter #oekuweg, 2016, Erlebtes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 7 Kommentare

Wie ich in ein Regencape klettere. Nº 219 (2016).

Ultreïa! Tag 4 – mit besonderem Abend.   Am Morgen war ich um 5.30 Uhr wach, weil es blitzte und donnerte und durch das offene Dachfenster auf mein Gesicht tropfte. Nun gut, ich nutzte die Gelegenheit, um meinen Krempel schonmal … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter #oekuweg, 2016, Erlebtes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 7 Kommentare

Nº 151 (2016): Am 30. Mai ist der Weltuntergang.

Zumindest teilweise. To get a Google translation use this link.     Ich mag einfach nichtmehr. Wenn ich nicht so viel Angst vor dem hätte, was nach dem Aufhören kommt – oder eben nicht mehr kommt … Weil dann nämlich … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter 2016, Gedachtes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , | 12 Kommentare

Nº 147 (2016): Denk mal!

Ja, es kostet Zeit To get a Google translation use this link.      Verzeihen Kostet Zeit – Tiemo Hauer  Manchmal ist einfach alles ätzend, / obwohl es kaum ’nen Anlass gibt. / Man wird dann unfair und verletztend / … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter 2016, Gesehenes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , | 1 Kommentar

Nº 141 (2016): Das Böse siegt.

Eine Folge Jordskott gesehen – und wieder eine Frage To get a Google translation use this link.   Kann ich auch Geschichten mit einem Antihelden schreiben? Nein, nicht Antiheld, nein: mit einem Bösewicht, der am Ende gewinnt? Eine Geschichte, in … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter 2016, Gedachtes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , | 6 Kommentare

Nº 138 (2016): Fünf geborgte Fragen.

Und schonwieder raufe ich mir die Haare. To get a Google translation use this link.   Fünf Fragen habe ich mir geborgt. Aus einem anderen Blog. Fünf Fragen auf drei Blätter geschrieben, weil zweimal zwei von ihnen nur zusammen zu … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter 2016, Gedachtes, Geschriebenes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , , | 10 Kommentare

Nº 104 (2016): Zufallsfund.

Was fang ich damit an? To get a Google translation use this link.   Gestern habe ich eine Radiosendung vorproduziert. Einen Notfall-Buchfink, der gesendet werden kann, wenn ich einmal an einem Freitag nicht live senden kann (oder auch nicht live … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter 2016, Gedachtes, Geschriebenes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , , | 16 Kommentare