Schlagwort-Archive: Vergangenheit

Thunfischdosenkater (2017: 069)

Beim Bildersichten fabuliert To get a Google translation use this link.       Das Haus, zu dem der Garten mit der Treppe gehört, ist sichtlich bewohnt und keineswegs heruntergekommen. Vor Jahren wurde hier ein Katzentier gefüttert mit Thunfisch aus … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter 2017, Geschriebenes, Gesehenes, Miniatur, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , , , | 8 Kommentare

In der Straßenbahn erlauschte Vergangenheit (2017: 048)

Die Weisheit des “einfachen” Volkes To get a Google translation use this link.   Ohne Absicht. Aber das Gespräch direkt neben mir in einer Tram der Linie 4 kann ich nicht überhören. Eine Frau und ein Herr, beide sichtbar über … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter 2017, Erlebtes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , | 8 Kommentare

Altmodisch ausgedrückt (2017: 044)

Romantik in Vergangenheit und Zukunft. To get a Google translation use this link.     Und als sein Herz übervoll war von Glückseligkeit und Traurigkeit, als der Träume in seinem Kopf immer mehr wurden und der Freude in seiner Seele … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter 2017, Geschriebenes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , | 3 Kommentare

Nebel und Fortschritt (2017: 037)

Irgendetwas haben sie miteinander zu tun To get a Google translation use this link.     Die Welt ist schmutzigweiß grau, undurchsichtig. Jedenfalls draußen vor dem Fenster. Sind das aufliegende Wolken oder ist das nur Nebel oder Hochnebel? Wodurch unterscheiden … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter 2017, Geschriebenes, Miniatur, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , , | 8 Kommentare

Dunstkreis der Wahrheit (2017: 025)

Aber Gnade? To get a Google translation use this link.     Draußen vor den Fenstern ist oder wird es nebelig. Diesiger Dunst macht sich vor der Morgendämmerung breit. Das Licht der Straßenlaternen wird aufgebläht zu gespenstisch schimmernden Sphären, in … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter 2017, Geschriebenes, Miniatur, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 3 Kommentare

Taggedachtes und -vergessenes (2017: 020)

Das Rätsel der entglittenen Tage. To get a Google translation use this link.   Ich weiß, es gibt sie: Tage, die mir in ihrem Lauf einfach entgleiten, an denen ich unzufrieden mit mir, mit dem von mir Geschafften bin, Tage, … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter 2017, Gedachtes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 6 Kommentare

Das alte Muster (2017: 012)

Endlich durchbrochen. To get a Google translation use this link.     Ganz plötzlich war es wieder zuviel. Alles zuviel. Alles. Zuviel Bürokratie, zuviel Angst, zuviel Kontakt, zuviel Lesestoff, zuviel Krach, zuviel Angescheiße. Das kenne ich, daran bin ich eigentlich … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter 2017, Erlebtes, Geschriebenes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , | 12 Kommentare

Nº 316 (2016): Arbeit und Erinnerungen.

Wie ich mich selbst überraschte To get a Google translation use this link.   Puh! Manche Arbeit ist wirklich … nun ja, langweilig anstrengend. Deckel auf, Papier rein, Deckel zu, Scanfenster auf, Vorschau, Begrenzung anpassen, Scannen, Deckel auf, Papier raus, … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter 2016, Erlebtes, Geschriebenes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 2 Kommentare

Nº 312 (2016): Paradoxe Zeit.

Paradoxes Ursache-Wirkung-Paar To get a Google translation use this link.   Die Zukunft, das, was da in Nebeln vor mir liegt: Hat sie Einfluß auf das, was mir jetzt geschieht? Das Kausalitätsprinzip postuliert ja eine zeitliche Abfolge, also daß jedes … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter 2016, Gedachtes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , | 8 Kommentare

Nº 285 (2016): Wat ut mine Voortid.

Zum Glück (größtenteils) vorbei To get a Google translation use this link.   Ich weiß noch, wie es mir vor zwölf, dreizehn Jahren ging. Nicht gut. So, wie ich es beschrieb:     Der erste Griff geht zur Flasche, die … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter 2016, Erlebtes, Geschriebenes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , , , | 8 Kommentare

Nº 263 (2016): Sonntagsarbeit.

Erfreulich und auch wieder nicht To get a Google translation use this link.   Erst wollte ich einen Text verfassen über Wahlen, aber die Berliner Wahl war gestern sehr weit weg von mir. Das wurde also nichts. Dann setzte ich … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter 2016, Erlebtes, Gedachtes, Geschriebenes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , , , | 5 Kommentare

Nº 261 (2016): Bin ich bei mir?

Schwierige Augenblicke To get a Google translation use this link.   Selbst meine Kladden füllen sich zur Zeit nur sehr, sehr … Nein, halt. Keine Lüge. Selbst in die Kladde(n) schreibe ich zur Zeit nichts. Wirklich nichts. Dieses Verschlossensein – … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter #oekuweg, 2016, Erlebtes, Gedachtes, Geschriebenes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , , , | 4 Kommentare

Nº 256 (2016): Zerbrochene Welt.

Oder: Spiegelscherben. To get a Google translation use this link.   Zum Tag des Offenen Denkmals fand ich vor einem der offenen Denkmale etwas anderes, das mich an mein früheres Leben erinnerte. Damals (und das ist erst etwas mehr als … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter 2016, Erlebtes, Gesehenes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , | 7 Kommentare

Nº 249 (2016): Gedeeschd.

Ein ganzes Jahr zuvor To get a Google translation use this link.   Gedeeschd oder gedeescht – egal. Ein typisch sächsisches Wort für einen Gemütszustand. Nicht traurig, nicht niedergeschlagen, nicht freudlos, nicht kränklich, absolut nicht depressiv. Aber eben gedämpft, gedrückt, … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter 2016, Erlebtes, Geschriebenes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , , , | 2 Kommentare

Nº 240 (2016): Wenn die Richtung die Gegenrichtung ist.

Bewegung To get a Google translation use this link.     Einen großen Schritt vorankommen auf dem Weg zurück: So paradox das klingt, so schwer war es und so erleichternd wirkt es.     Der Verfasser des Blogs schleicht davon … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter 2016, Erlebtes, Geschriebenes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen