Schlagwort-Archive: Verlassen

Ostererinnerung (2017: 108)

Mit der Erinnerung ist eine Hoffnung auferstanden. To get a Google translation use this link.   Na? Habt ihr die Feiertage alle gut überstanden? Genug zugenommen? Satt geworden? Eier versteckt, gesucht und gefunden? Und auch schon am Donnerstag, Freitag und … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter 2017, Erlebtes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , | 8 Kommentare

Nº 012 (2016): Vergangenheit und Sturm vor Stille.

Ein gerade gelesenes Buch regt an To get a Google translation use this link.   Vorgeschichte: Ich habe vor mehr als zwölf Jahren über Nacht, sozusagen ohne Vorwarnung und “grundlos”, meine damalige Familie (Lebenspartnerin, zwei Kinder) und meine Herkunftsfamilie (Eltern) … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter 2016, Erlebtes, Gedachtes, Geschriebenes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , , | 28 Kommentare

Jugendliche (?) Herzschmerzlyrik (301/64)

Tief aus der “Zweifelhaftes-Œuvre-Kiste” To get a Google translation use this link.   Noch immer bin ich ja (sporadisch, aber doch zuverlässig langsam voranschreitend) am Sortieren von Papieren, am Scannen von alten Zetteln und Kladden(-teilen). Und ich muß laut diesem … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Geschriebenes, One Post a Day, postaday2015 | Verschlagwortet mit , , , , , , | 4 Kommentare

Lichte Weite (Nº 299)

Die Halle, der Schutzhelm, der Feuerlöscher, der Stuhl To get a Google translation use this link.     Solche Fabrikhallen wurden früher gebaut, zwischen 1920 und 1930 in diesem Falle. Mit Oberlichtern, die möglichst viel Tageslicht nutzbar machten. Selbst in … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Gesehenes, One Post a Day, postaday2013 #oneaday | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 19 Kommentare

Schweigen. (Nº 281 #oneaday)

Mystik!? To get a Google translation use this link. Ich wurde gestern zurückgeworfen auf Mystik und Mystisches, nur dadurch, daß ich Schweigen und Weinen wollte und mußte. Grundlos. Glaube ich. Beim ersten Mal.    Was nicht positiv benannt werden kann, … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Erlebtes, postaday2011 #oneaday | Verschlagwortet mit , , , , , , | 2 Kommentare

In meinem Kopf (Nº 245 #oneaday)

Analysiere Dich selbst (Teil 234) – Kriterium A To get a Google translation use this link. Seit Jahren habe ich immer nur zwei, maximal drei Menschen, an die ich mich näher binde und die ich näher an mich heranlasse. Meine … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Erlebtes, Gedachtes, postaday2011 #oneaday | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 9 Kommentare