Schlagwort-Archive: Wut

Eine Tür fällt heftig ins Schloß (2017: 130)

Gefühle und der ganze Rest To get a Google translation use this link.   “Und was zickst Du schonwieder rum?” “Du zickst rum!” Eine Tür fällt heftig ins Schloß. Ich weiß nicht, wohin mit mir und meinen Händen und meinen … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter 2017, Erlebtes, Gedachtes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 5 Kommentare

Knurrende Reime (2017: 128)

Fresse halten, Wut verschlucken. To get a Google translation use this link.     Fresse halten, Wut verschlucken,einfach mit den Schultern zucken,ja nicht weiter insistierenoder gar den Mut verlieren.Irgendwann ist jeder Mist,wie schlimm er auch gewesen ist,abgeschlossen und verziehen. Aber … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter 2017, Erlebtes, Gedachtes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , | 5 Kommentare

Nº 287 (2016): 2084.

Das geht nicht. Echt nicht. To get a Google translation use this link.   Aus der Bibliothek brachte ich beim letzten Besuch dieses Buch mit, dessen Rückentext mich neugierig machte: Das Buch wurde ausgezeichnet mit dem » Grand Prix du Roman … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter 2016, Geschriebenes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , , , | 1 Kommentar

Nº 070 (2016): Telefonsorge.

Wie groß doch die Abhängigkeit (schon) ist. To get a Google translation use this link.   Im Radiosender ist schlechter Handyempfang. Immer schon. Wenn man in den Hof oder auf die Straße geht bzw. ganz nah am Fenster bleibt, kann … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter 2016, Erlebtes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 12 Kommentare

Denn sie lehren die Kinder (261/104)

Lied und Wut To get a Google translation use this link.   Ich hab bisher die Fresse gehalten zum allgegenwärtigen Thema “Flüchtlinge”. Aus gutem Grund. Ich bin nämlich wütend. Stinkwütend bis zur Unsachlichkeit. Stocksauer sogar: auf die Politiker Europas, die … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Erlebtes, Geschriebenes, One Post a Day, postaday2015 | Verschlagwortet mit , , , , , | 9 Kommentare

Schere. Schutz. Hoffen. (230/135)

Wutentbranntes Schweigen. To get a Google translation use this link.         Ein vorgesehener Text fiel der Schere in meinem Kopf zum Opfer. Ich nenne es Selbstschutz, Selbstzensur, Selbstbeschränkung, manchmal auch Anstand, Höflichkeit oder Hoffnung. Obwohl: Ist Hoffen … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Gedachtes, Geschriebenes, One Post a Day, postaday2015 | Verschlagwortet mit , , , , | 8 Kommentare

Radiowerbung und ihre Folgen (24/341)

Mehrfach gehört, mehrfach empört! To get a Google translation use this link.   Im Privatradio (Ich hoffe, die öffentlich-rechtlichen Sender bringen das nicht – oder kann mir jemand davon berichten?) hörte ich gestern mehrfach (!) die Kriegswerbung der Bundeswehr: “… … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Erlebtes, Mein Bart brennt, One Post a Day, postaday2015 | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 17 Kommentare

Wut geht auch nicht

Es ist einfach so. To get a Google translation use this link.   Ich bin sogar zum Wütendsein zu müde. Dabei hätte ich gestern am späten Nachmittag allen Grund dazu gehabt. Mit Recht hätte ich sogar wütend sein sollen! Doch … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter 2014, Erlebtes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , | 20 Kommentare

Ich hätte nicht hingehen sollen

Doch es ist zu spät, es ist geschehen To get a Google translation use this link.     Ich hätte nicht hingehen sollen. Oder wenigstens diesen Bereich meiden sollen. Aber nein, ich mußte ja, wollte ja sogar dorthin. Und nun … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter 2014, Erlebtes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , , , | 12 Kommentare

Vorbei

So hoffe ich zumindest To get a Google translation use this link.   Vorbei. Endlich. Keine WM mehr. Keine Idioten, die Geld scheffeln für ein bißchen übern Rasen flitzen und rund um die Uhr in allen Mainstreammassenmedien hoffiert werden. Das … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter 2014, Gedachtes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , | 12 Kommentare

Keine Gefühlsduselei

Irgendwie beendet. Resignierte Wut einer Ehefrau. To get a Google translation use this link.     Wohin mit der Wut, wenn sie nicht rausdarf, weil sie schon garnicht sein darf? Und aber trotzdem ist und den Druck in mir steigert, … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter 2014, Geschriebenes, Miniatur, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 3 Kommentare

Wut-Tau

Tränen im Spiegel To get a Google translation use this link.     Die Wut erkaltetganz langsam über den Tag.Am Abend weint sie. Heiße Tränen geworden,tropft sie im Spiegel wie Tau. Ein Tanka.     Der Verfasser des Blogs schleicht … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter 2014, Geschriebenes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , , | 2 Kommentare

Waldarbeiter

Das da, das ist kein Baum To get a Google translation use this link.     Das war zuviel, da ging etwas kaputt, da zerbrach etwas in ihm. Ab diesem Moment konnte er sich nicht mehr im Spiegel ansehen. Im … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter 2014, Geschriebenes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , , | 3 Kommentare

Textnachrichten

Vorteil des Diskussionsabbruchs To get a Google translation use this link.   Ich bin nicht ein einziges Mal in den April geschickt worden – soviel vorneweg.   Gestern bin ich beinahe, wirklich beinahe einem ganz fiesen Mißverständnis aufgesessen. Ich habe … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter 2014, Erlebtes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , , , | 1 Kommentar

Amtswut

Das Haus, das verrückt macht. Das Dschobb-ßenter. To get a Google translation use this link.   Guten Tag, mein Name ist Asterix und ich habe soeben Rom erobert. Die gestrige Prüfung war “das Haus, das verrückt macht”.   Nein, zu … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter 2014, Erlebtes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , , | 1 Kommentar