Schlagwort-Archive: Ziel

Irrungen und Wirrungen (2017: 313)

Und ein Weg und ein Abgrund To get a Google translation use this link.     Am Ende des Wegs: Was soll da sein, wenn der Weg das Ziel ist? Vielleicht ist's wichtiger, meinen Weg zu gehen, als ein Ziel … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter 2017, Gedachtes, Geschriebenes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , | 4 Kommentare

Nicht konstant (2017: 082)

Doch ohne Irrweg. To get a Google translation use this link.   Wenn es möglich wäre (vielleicht ist es das ja und ich bin nur nicht mutig und entschlossen genug dazu?), würde ich viel öfter aussteigen aus diesem Vehikel. Es … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter 2017, Gedachtes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , | 7 Kommentare

Nº 252 (2016): Vielleicht bin ich ein anderer.

Pilgerziel? To get a Google translation use this link.     Ein kleines Stück eines Pilgerweges bin ich gegangen. Zwar kam ich nach Hause zurück, aber in meinen “alten” Alltag werde ich wohl nie so ganz zurückkehren. Das scheint eines … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter 2016, Erlebtes, Gedachtes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , | 1 Kommentar

In Leipzig. Nº 234 (2016).

Ultreïa! Tag 13 – Wie das Leben so geht #oekuweg   Machern war als Ziel auserkoren. Aber. Punkt zehn verließ ich die Herberge in Wurzen, ging noch eine Stunde durch die Stadt, war noch im Dom. Wanderte am Kekswerk vorbei … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter #oekuweg, 2016, Erlebtes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

Der Kanten. Nº 232 (2016).

Ultreïa! Tag 11 – Wie groß die Angst war. #oekuweg   Diese Strecke lag vor mir – na gut, so ähnlich, denn der Besuch in diesem Laden in Dahlen war nicht geplant. Und wie jeden Tag brachte das Abweichen von … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter #oekuweg, 2016, Erlebtes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , , , | 4 Kommentare

Weggedanken, teilweise ungefiltert. Nº 231 (2016).

Ultreïa! Tag 10 – ausgewählte Notate vom #oekuweg   Bewußt langsam gehe war das Vorhaben für diesen Tag. Ich habe es geschafft, brauchte ich doch für die 15 km (offizielle Angaben: weniger als 10 km) von Zeithain nach Strehla an … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter #oekuweg, 2016, Erlebtes, Gedachtes, Geschriebenes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , , , | 5 Kommentare

Wegweg. Nº 226 (2016).

Ultreïa! Tag KurzdavorunddochamAnfangmittendrin. #oekuweg   Ich sollte längst schlafen. Tu das bestimmt auch schon lange …   Um drei Uhr irgendwas klingeln meine Wecker – damit ich um 4.43 Uhr in den Bus steigen kann, zum Bahnhof fahren kann … … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter #oekuweg, 2016, Erlebtes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , , | 9 Kommentare

Frühmorgengedanken.

Ultreïa! Tag 5 – weit vorm und beim Aufstehen.   Um drei war ich wach: Irgendetwas hatte mich mehrfach ins Bein gebissen. Fenistil, irgendwo hatte ich Fenistil gesehen – aber das war wohl in Buchholz … Ein Mückenspray brannte höllisch … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter #oekuweg, 2016, Erlebtes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 7 Kommentare

Wie ich in ein Regencape klettere. Nº 219 (2016).

Ultreïa! Tag 4 – mit besonderem Abend.   Am Morgen war ich um 5.30 Uhr wach, weil es blitzte und donnerte und durch das offene Dachfenster auf mein Gesicht tropfte. Nun gut, ich nutzte die Gelegenheit, um meinen Krempel schonmal … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter #oekuweg, 2016, Erlebtes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 7 Kommentare

Fremde Ziele ausblenden. Nº 217 (2016)

Ultreïa! Tag 2. Resümee.   Wenn es wirklich passend, großartig, wunderbar und schön werden soll, dann darf ich nicht nach den Zielen anderer schielen.   Ich bin am Morgen erst gegen elf (okay, 11.00 Uhr) losgegangen, nachdem ich Sonne und … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter #oekuweg, Erlebtes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , , | 5 Kommentare

Nº 158 (2016): Ziel erfolgreich verfehlt.

Ich habe wohl etwas begriffen To get a Google translation use this link.   Ach ja. Fast eine Woche ohne Fernsehen war geschafft – allerdings habe ich jetzt auch Dr. Who verpaßt. Naja, ich werde es überleben. Am Sonntag allerdings … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter 2016, Erlebtes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , | 4 Kommentare

Nº 039 (2016): Ohne Liebe.

Allerdings nur ohne dieses Wort. To get a Google translation use this link.     Sehnsucht ist hier seit Wochen zu Gast. Nein, sie hat sich eingenistet; ohne Miete zu zahlen lebt und herrscht sie in mir. Sie zehrt von … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter 2016, Erlebtes, Geschriebenes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , | 5 Kommentare

Geschafft bin ich (334/31)

Einerseits und Andererseits To get a Google translation use this link.   Geschafft bin ich. Stand ich doch (fast) den ganzen ersten Advent mit beiden Beinen fest im Farbeimer. Jetzt hängen die Arme kraftlos an der Seite herunter, sogar das … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Erlebtes, One Post a Day, postaday2015 | Verschlagwortet mit , , , , , , | 2 Kommentare

Das Ziel verfehlt (332/33)

Etwas Großes geschafft To get a Google translation use this link.   Kennt ihr das auch? Da plant man und plant man und schmiedet Pläne und bereitet vor. Manchmal wochenlang. Mir ist es erst gestern wieder passiert: Das was geplant … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Erlebtes, Gedachtes, One Post a Day, postaday2015 | Verschlagwortet mit , , , , , | 2 Kommentare

Spielerisch (253/112)

Träumen darf ich davon To get a Google translation use this link.    Jakobsziel  Am Ende das letzten TagesSitze ich auf einem großen SteinAm Atlantik und lasse Steine hüpfen. Ein 28er nach Helmut Maier.     Der Verfasser des Blogs … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Gedachtes, Geschriebenes, One Post a Day, postaday2015 | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 5 Kommentare