Schlagwort-Archive: Zwang

Zwang oder Privileg (2017: 074)

Es ist (oft) meine Entscheidung To get a Google translation use this link.   Ich habe jetzt zwei Wochen lang meine Schreibzeiten notiert, auf fünf Minuen genau. Es waren jeden Tag mehr als zwei Stunden, im Schnitt 3:28:13 Stunden und … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter 2017, Erlebtes, Geschriebenes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , | 4 Kommentare

Ich und Dogma (2017: 031)

Es beschäftigt mich schon lang To get a Google translation use this link.     Was ich wirklich frei glauben darf, das und nur das bin ich auch in der Lage zu glauben; jedes Dogma schreckt mich ab.     … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter 2017, Geschriebenes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

Sinn: verborgen & paradox (2017: 027)

Routine ist Freiheit To get a Google translation use this link.   Ich bin so frei und laß euch mal beim Denken zusehen/mitlesen bzw. nachlesen:   Eine wohltuende Routine könnte es sein: Kaffee, Brötchen, Kippe, Rechner, Stift und Zettel. Ideen … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter 2017, Gedachtes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , , | 3 Kommentare

Trainingsstand (2017: 016)

Aus Freiwilligkeit wurde Zwang To get a Google translation use this link.   (Wie ich es gestern sagte: Es ist vorbei.)   Zum Glück hatte ich es vergessen, verdrängt, sonst hätte ich schon seit Tagen Angst davor gehabt und wäre … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter 2017, Erlebtes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , , | 2 Kommentare

Nº 265 (2016): Noch hundert.

Weg mit dem Selbstzwang To get a Google translation use this link.   In meiner Hauptkladde klafft ein Zehntageloch. Genauso groß und oft noch größer sind die Lücken auf den Notizzetteldingsbumsen (Haufen, Geheftetes, Geklemmtes, Gestapeltes) und überall anders. Schreibblockade nannte … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter 2016, Erlebtes, Geschriebenes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 6 Kommentare

Marschgepäck. Nº 225 (2016)

Ultreïa! Tag mittendrin. #oekuweg   Heute wird alles wieder eingepackt. Mein Fuß hat sich – so hoffe ich – zur Genüge erholt. Damit steht dem weiteren #oekuweg nichts entgegen. Und diesmal packe ich auch noch etwas mehr von der Hoffnung … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter #oekuweg, 2016, Erlebtes, Gedachtes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 9 Kommentare

Nº 135 (2016): Uhrsprungpost.

Und auf einmal muß es sein To get a Google translation use this link.   Eine güldene Armbanduhr mit Schweizer Uhrwerk bekam ich zur Jugendweihe. Mein Lieblingsonkel aus der Lübecker Gegend schenkte sie mir 1978. Eine zweite kaufte ich mir … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter 2016, Erlebtes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 9 Kommentare

Wortkrampf (167/198)

Chronisches Leiden als Ursache für eine Schreibblockade To get a Google translation use this link.   Nur ein einziges Wort spukt mir seit Tagen in allen möglichen und unmöglichen Varianten und Synonymen im Kopf herum, eins nur. Das Dumme (und … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Erlebtes, One Post a Day, postaday2015 | Verschlagwortet mit , , , , , | 3 Kommentare

Über das Schreiben

Vielleicht nicht nur mir aus der Seele geschrieben To get a Google translation use this link.   Ein zweites Zitat habe ich heute anzubieten, aus dem Buch, das ich zunächst nicht nennen wollte. Es – das hier folgende Zitat – … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter 2014, Geschriebenes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , , , | 4 Kommentare

Freiheit und Tod

Ein Diskussionsverlauf, fragmentarisch erinnert To get a Google translation use this link.   Warum der Freitag Frei-Tag heißt, weiß ich ja: An diesem Wochentag wurden früher die Mägde und Knechte aus ihrem Dienst entlassen, sie kamen frei. Meine Freitage aber … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter 2014, Gedachtes, Geschriebenes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 3 Kommentare

Der Kolumnist

Eine sonderbare Karriere To get a Google translation use this link.     Seit Tagen schon sitze ich mit gut gespitztem Bleistift vor dem kleinen Ordner mit “Schmierpapier”, den ich für meine Notizen und Textentwürfe nutze. Die Seiten füllten sich … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter 2014, Geschriebenes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | 8 Kommentare

Fred-Feuerstein-Ausruf (Nº 333)

“Jappadabbadabbaduh” – oder ”Tchakka”? To get a Google translation use this link. Hört ihr das?“Aaaaaaaaaaaahhhhhhh, aaaaaaaaaaaahhhhhhhh aaaaaaaaaaaaaaahhhh!” Das war mein Seufzer der Erleichterung. In den letzten drei Wochen habe ich mich gequält, täglich, richtig schwergetan habe ich mir mit der … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Geschriebenes, One Post a Day, postaday2013 #oneaday | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | 12 Kommentare

Fasching, Karneval, Fastnacht (Nº 039)

Wie es auch genannt wird: laßt mich in Ruhe damit To get a Google translation use this link.   Ich bekenne: Ich bin das ganze Jahr über so lustig, wie ich nunmal bin. Also laßt mich mit eurer “Zwangsluschtichkeit” bitte … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Erlebtes, Gedachtes, One Post a Day, postaday2013 #oneaday | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 24 Kommentare

DDR-Lyrik: Abhängigkeiten (Nº 193 #oneaday)

Poesie aus DDR-Zeiten, Abhängigkeiten gestern und heute. Gedanken, unsortiert. To get a Google translation use this link. Manchmal fällt mir in meinem Bücherschrank ein Buch in die Hand, in dem ich mich dann festlese. Gestern war es «Heliotrop», Gedichte von … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Erlebtes, Gedachtes, postaday2011 #oneaday | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 14 Kommentare

Ohne Vorsatz (Nº 128 #oneaday)

To get a Google translation use this link. Gestern war (bzw. für einige Minuten ist noch) Museumsnacht. Das heißt, viele Museen der Städte Halle (Saale) und Leipzig sind bis 01.00 Uhr offen und es fahren Sonderlinien im ÖPNV. Mit der … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Erlebtes, postaday2011 #oneaday | Verschlagwortet mit , , , , , | 6 Kommentare